Das Frankfurter FinTech creditshelf ist ein Pionier im Bereich der Kreditvergabe über Online-Kreditmarktplätze an kleine und mittlere Unternehmen („KMU“) in Deutschland mit einem Jahresumsatz zwischen EUR 2,5 Mio. und EUR 100 Mio. sowie einem impliziten Kreditrating zwischen BB und B.

Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 2014 wurde erfolgreich eine Plattform zur Kreditvergabe über Online-Kreditmarktplätze entwickelt, deren Prozesse mit Hilfe von selbstentwickelten, datengesteuerten Risikomanagement-Algorithmen zur Kreditanalyse unterstützt werden. creditshelf agiert als Kreditvermittler zwischen KMU-Kreditnehmern und professionellen Investoren und hält selbst keine Darlehen in der eigenen Bilanz. Das Produktangebot umfasst unbesicherte Kredite mit einer Laufzeit von einem bis 60 Monaten.

Starke Entwicklung der Plattform seit dem Launch in 2015

Seit dem Start der creditshelf-Plattform im Jahr 2015 gingen bei creditshelf darüber bis zum 31. März 2018 mehr als 1.100 Anfragen für Kreditprojekte mit einem Gesamtvolumen von ca. EUR 900 Mio. ein. Über die creditshelf-Plattform wurden im gleichen Zeitraum insgesamt 127 Kredite mit einem Gesamtvolumen von ca. EUR 58 Mio. vermittelt. Im zweiten Halbjahr 2017 hatten die vermittelten Kredite ein durchschnittliches Volumen von ca. TEUR 540, einen durchschnittlichen Zinssatz von ca. 9% und eine durchschnittliche Laufzeit von ca. 17 Monaten.

Für den weiteren Ausbau des Unternehmens plant das Team von creditshelf nun einen Börsengang im dritten Quartal 2018.

Erfahrenes und hochqualifiziertes Gründer- und Managementteam

Das Managementteam von creditshelf vereint rund 50 Jahre Erfahrung in den Bereichen Banken und Ratingagenturen auf nationaler sowie internationaler Ebene. Das Unternehmen wird von Dr. Tim Thabe (Mitgründer & Chief Executive Officer), Dr. Daniel Bartsch (Mitgründer und Chief Operating Officer) und Dr. Mark Währisch (Chief Risk Officer) geleitet, die die Defizite der klassischen Kreditanalyse von Banken identifiziert und creditshelf mit der Vision aufgebaut haben, die Schranken des herkömmlichen KMU-Kreditgeschäfts zu überwinden.

Höhe der Kapitalerhöhung und die Verwendung der Erlöse

Das Angebot soll aus neu auszugebenden Aktien aus einer Kapitalerhöhung in Höhe von ca. EUR 15-20 Mio. bestehen.

Die langfristige Gesellschafterin Hevella Capital GmbH & Co. KGaA (kontrolliert durch Rolf Elgeti) wird eine Backstop Order von bis zu EUR 15 Mio. abgeben, was ihre starke und langfristige Unterstützung für creditshelf demonstriert. Dieser Backstop greift, falls und in dem Rahmen, in dem die Aktien im Zuge des Angebots nicht von Investoren gezeichnet werden.

creditshelf beabsichtigt, den Nettoemissionserlös aus dem Angebot zur Finanzierung der Weiterentwicklung des eigenen datengestützten Risikoanalyse-Algorithmus, zur Erweiterung des Produktportfolios, zur Umsetzung von Bankenkooperationen und zur Steigerung der Markenbekanntheit durch verstärktes Marketing zu verwenden. Darüber hinaus werden die Erlöse zur Einstellung von Schlüsselpersonal, zur Optimierung des Working Capitals und für Zahlungen im Rahmen bestimmter Mitarbeiterbeteiligungsverträge verwendet.

 

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Unsere News und Tipps bekommst Du auch bei FacebookTwitter oder über unseren RSS-Feed. Tausche Dich aus über unsere Facebook-Gruppe oder unseren Slack (kurze Mail an rheinmainstartups@gmail.com für einen Invite). Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

UNSERE MÖGLICHMACHER

//SEIBERT/MEDIA LogoChada Law

 

 

(Informationen zum Sponsoring)