Das Rhein-Main-Gebiet heißt nicht umsonst “Deutschlands Silicon Valley”: Rund um den größten Internet-Knoten der Welt in Frankfurt spannt sich ein dichtes Netz von Menschen, Projekten und Firmen, die heute schon das Morgen gestalten.

Zum zweiten Mal zeigt die ://webweek rhein-main, wie groß dieses Netzwerk schon ist und welche Möglichkeiten sich jedem bieten. Denn statt nur in Vereinen wie früher, organisieren sich immer mehr Communities informell via Social Media und Messenger-Gruppen. Sie veranstalten Events, Schulungen und diskutieren über das Leben im #Neuland.

Das macht die ://webweek rhein-main, die vom 21.-27. Mai 2018 stattfindet, zum Community-Kompass für alle, die zwischen Darmstadt, Aschaffenburg, Marburg und Mainz leben. Nach dem erfolgreichen Auftakt 2017, konnten die Organisatoren nun den hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir als Schirmherrn gewinnen. Er ist damit einer gemeinsamen Bitte des Webmontages Frankfurt, des Social Media Clubs Frankfurt, der Community FinTechFFM, der Make Rhein-Main und der Digital Media Women nachgekommen. Im Vorjahr war der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann Schirmherr.

Communities können sich noch bis zum 21. März 2018 anmelden

„Mit der ://webweek rhein-main sprechen wir alle an, die im Neuland leben und arbeiten. Es sind viele und sie treffen und chatten jeden Tag, übers Programmieren, Hardware und Inhalte. Dabei entwickeln sie Ideen mit Gleichgesinnten und bilden weiter“, sagt ://webweek-Initiator Roman Keßler. „Hier den Überblick und Einstieg zu erhalten ist nicht leicht. Deswegen braucht es die ://webweek rhein-main als Community-Kompass der Region, um die interessantesten Gruppen einmal im Jahr vorzustellen.“

Im Gegensatz zu traditionellen Events, gibt es bei der ://webweek rhein-main keinen zentralen Veranstaltungsort: Die Communities treffen sich in ihrem gewohnten Rahmen vor Ort in ihrer Stadt. Wer keine Räumlichkeiten findet, dem bieten die Organisatoren ihre Netzwerk-Kontakte als Hilfe an. Die Communities können sich noch bis zum 21. März 2018 anmelden.

Die gesammelten Veranstaltungen kommen dann in das große Programmheft. So viel sei schon verraten: Auch in diesem Jahr wird es tolle Spieleveranstaltungen und Partys geben. Der Höhepunkt wird auch in diesem Jahr die Make Rhein-Main, die Messe für moderne Bastler, in der neuen Location bei Tatcraft sein.

„Oft heißt es, dass Deutschland die Digitalisierung verschläft. Für die vielen Communities im Rhein-Main-Gebiet trifft das jedenfalls nicht zu. Wir hoffen, dass unser diesjähriges Motto `Die Zukunft fängt jetzt an´ alle daran erinnert, heute schon das Zusammenleben von morgen mitzugestalten. Denn Weniges verändert unser Leben so sehr wie die technologische Weiterentwicklung“, sagt Roman Keßler.

 

Weitere Informationen zu Events in der Region:

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Unsere News und Tipps bekommst Du auch bei FacebookTwitter oder über unseren RSS-Feed. Tausche Dich aus über unsere Facebook-Gruppe oder unseren Slack (kurze Mail an rheinmainstartups@gmail.com für einen Invite). Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

UNSERE MÖGLICHMACHER

//SEIBERT/MEDIA LogoChada Law

 

 

(Informationen zum Sponsoring)