Der Startup Booster geht in die zweite Runde: Die Vermarktungs-Experten der UGW AG rufen in Kooperation mit der Stadt Wiesbaden, der Nassauischen Sparkasse (Naspa) und der Hochschule RheinMain ab sofort wieder alle Gründer aus dem Bereich der digitalen Wirtschaft bzw. Medien sowie E-Commerce dazu auf, ihre Geschäftsidee vorzustellen. Die fachkundige Jury gilt es mit Innovation, Kreativität und spürbarer Motivation zu überzeugen. Auf das Sieger-Team wartet eine Startprämie in Höhe von 10.000 Euro sowie unterstützende Dienstleistungen über 24 Monate im Gesamtwert von weit über 40.000 Euro.

„Bevor der große Durchbruch kommt“, so Torsten Kiesslich, Vorstand und Mitbegründer der UGW AG und Initiator des Startup Booster-Wettbewerbs, „stehen die meisten Startups vor derselben Problematik: Die Idee ist genial, die Motivation ist hoch, doch das nötige Startkapital, der fachliche Erfahrungsschatz und die entscheidenden Vernetzungen fehlen, um das Vorhaben zielstrebig voranzutreiben.“ Genau für diese Fälle dient der Startup Booster als entscheidendes Sprungbrett in den Business-Himmel. Das Startup mit der überzeugendsten Idee wird mit einem zweijährigen Rundum-Programm gefördert: Neben kostenfreien Räumlichkeiten und dem nötigen Office-Equipment in einem attraktiven Wiesbadener Bürogebäude profitiert der Sieger von der Expertise und dem langjährigen Know-how fachkundiger Manager der UGW Agenturgruppe.

Als ideale Starthilfe kann bei der Gewinnung von Kunden auf ein umfangreiches Netzwerk der UGW mit wertvollen Kundenkontakten zurückgegriffen werden. So ist es den Gründern möglich, sich in der frühen Phase ausschließlich der Weiterentwicklung der Geschäftsidee zu widmen. Administrative Notwendigkeiten, begleitendes Coaching und Consulting werden durch erfahrene Mentoren mit essentiellen Netzwerkkontakten übernommen.

Im vergangenen Jahr hat das junge Unternehmen „Meine Backbox“ der Frankfurter Gründerin Jennifer Kraus das Rennen gemacht und erst kürzlich den „Deutschen Exzellenz-Preis“ des Deutschen Institut für Service-Qualität gewonnen hat. „Der Erfolg des letzten Startup Booster-Siegers zeigt uns, dass unser Förderprogramm schnell Früchte trägt und wir gemeinsam etwas in der Gründerszene bewirken können. Wir sind schon gespannt, welche kreativen Business-Ideen uns dieses Jahr überraschen werden“, so Torsten Kiesslich. Auch Lilia Donhauser, Expertin für Unternehmensfinanzierung bei der Nassauischen Sparkasse, ist mit vollem Engagement dabei, wenn es um die Förderung von Menschen mit außergewöhnlichen Ideen geht: „Wir sind stolz auf die vielen Initiativen und Projekte, die wir unterstützen dürfen. In unserer aktuellen Kampagne #AllemGewachsen zeigen wir, dass die Menschen in unserem Land die unterschiedlichsten Fähigkeiten und Motivationen besitzen. Ob Existenzgründer, Vereinsmitglieder oder Aktive in Initiativen, Forschungs- oder Bildungseinrichtungen: Wir wollen diesen Menschen das Vertrauen geben, dass wir gemeinsam mehr erreichen können.“

Der Bewerbungsprozess für den Startup Booster ist ganz einfach: Jeder Gründer, der großes Potenzial in seiner Geschäftsidee sieht, kann sich bis zum 30. April 2018 unter www.startup-booster.info bewerben oder sein Konzept per Email unter hallo@startup-booster.info einsenden. Daraufhin erfolgt eine Vorauswahl der fünf bis zehn Besten, die ihr Geschäftsmodell vor der Jury persönlich präsentieren dürfen. Letztendlich wird diejenige Geschäftsidee mit dem Startup BoosterProgramm gefördert, die das Expertenteam restlos überzeugt.

 

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Unsere News und Tipps bekommst Du auch bei FacebookTwitter oder über unseren RSS-Feed. Tausche Dich aus über unsere Facebook-Gruppe oder unseren Slack (kurze Mail an rheinmainstartups@gmail.com für einen Invite). Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

UNSERE MÖGLICHMACHER

//SEIBERT/MEDIA LogoChada Law

 

 

 

(Informationen zum Sponsoring)