Im Sommer haben wir Euch Henrik Roth von BeWooden vorgestellt. Nun konnte sich die deutsch-tschechische Modemarke über ein Investment von 400.000 Euro freuen. Das Kapital soll in das strategische Wachstum der jungen Marke investiert werden, die 2013 in Tschechien gegründet wurde und heute ihren Sitz in Frankfurt am Main hat. Mit dem Geld möchte BeWooden sein Team vergrößern, neue Produkte auf den Markt bringen und in andere Länder expandieren. Ein Traum wird Wirklichkeit.

Was macht BeWooden erfolgreich?

Sie sind jung, enthusiastisch und vor allem glauben sie and die gelebten Werte ihrer Marke und das was sie tun: nachhaltige, individuelle und handgefertigte Produkte aus Holz. Es grenzt fast an ein kleines Wunder, dass das junge Team ohne nachgewiesene Business-Erfahrung mit Produktion in Chlebovice/Tschechien, einem “irgendwo im nirgendwo” im Herzen Europas innerhalb von wenigen Jahren national und international zu einer ernstzunehmenden Marke im Nischensegment ‘Accessoires aus Holz’ geworden ist.

Die drei Säulen von BeWooden

Produkt und echtes Storytelling

Der beste Weg für ein Start-Up ist es, mit Nischenprodukten Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Noch besser ist es, wenn die Produkte eine großartige Geschichte erzählen. Die Art von Geschichte, die sich immer wieder zu erzählen lohnt, um die mit etwas Phantasie ganze Legenden gestrickt werden können. Bei BeWooden war es eine Holzfliege. Sie steht für Nachhaltigkeit und zweite Chance. Für die Produktion wird Recyclingholz von Möbelfabriken oder alten Weinfässern verwendet. Ein Upcycling-Produkt nicht nur für individuelle Urbanisten, das in traditioneller Handarbeit mitten in
den Bergen rund um Chlebovice hergestellt wird. BeWooden ist Pionier in dieser Gegend. Sie schätzen die Zusammenarbeit mit den hochqualifizierten lokalen Kunsthandwerksexperten und sind stolz darauf, Partnerschaften in der Region zu pflegen und zu fördern.

Menschen

Es dreht sich alles um das Geben und Nehmen: Bedarf und Anforderungen zu erkennen, pro aktiv zu handeln. Die Menschen um dich herum können dich inspirieren, verändern und dein Unternehmen ebenso. Wenn du an das glaubst, was du tust, dein Produkt liebst, wirst du Menschen anziehen, die genauso leidenschaftlich denken wie du. Mit etwas Glück entsteht so etwas wie eine Business – Familie. Irgendwann hast du es geschafft: Dein Team ist inspiriert, kreative Ideen entstehen permanent und werden weiterentwickelt. Das ist der erste Schritt für die solide Fan-Base deiner
Brand und hin zu loyalen Kunden.

Word of Mouth

Word-of-Mouth-Marketing ist nach wie vor einer der effektivsten Wege, Botschaften und News zu verbreiten und zu teilen. Unterstützend und unabdingbar sind Social Media und die Kommunikation auf sämtlichen Marketingkanälen – Willkommen im Haifischbecken.

Die Individualisten von BeWooden segelten bildlich in ihrem Holzboot durch gefährliche, internationale Gewässer und kamen dabei nicht zu Schaden. Der Käpt’n von BeWooden ist Ctirad. Er ist der lokale Guru, der das traditionelle Handwerk bewahren möchte. Patrik ist der Weltreisende, der bei einer seiner Reisen Henrik, den Strategen, traf. Das war 2013 bei der Start-Summit in der Schweiz. Henrik suchte damals nach einem smarten Nischenprodukt, an das er glauben und das er voranbringen konnte. Patrik war auf der Suche nach Inspiration, Austausch und Informationen zu neuen Märkten – nach Erfahrungen. Es war die Gründungsphase von BeWooden.

Heute, vier Jahre später, vier Jahre älter und klüger haben die ‘Young Bloods’ einige Erfahrung gesammelt und viel gelernt. Sie haben das Headquarter von BeWooden in Frankfurt gegründet, sie steuern ein virtuelles Team; Henrik macht aktuell seinen Master in Amsterdam. Sie arbeiten international. Entscheidungen werden in Tschechien, den Niederlanden, in Deutschland oder in Dänemark getroffen.

BeWooden Team

Work hard – play hard

Patrik war derjenige, der das Gespräch mit möglichen Investoren suchte. Er erklärt den Ansatz von BeWooden folgendermaßen: “In der vernetzten digitalen Welt der Start-Ups von heute ist es relativ einfach ein Meeting mit einem potenziellen Investor zu arrangieren oder vor Venture Capitalists zu pitchen. Was den Unterschied ausmacht, ist der Aufwand der Vorbereitung. Die meisten Investoren und Scouts besuchen eine Vielzahl von Events, um interessante Start-Ups zu treffen. Deshalb kommt es darauf an, eine Gemeinsamkeit zu finden, etwas das einen verbindet. Es wird kaum vorkommen, dass ein Technologieinvestor in ein Fashion-Start-Up investiert oder umgekehrt. Überzeuge durch eine knackige und kurzweilige Präsentation, die die wichtigsten Aspekte deines Business zusammenfasst, sie gehört zu den unverzichtbaren Basics beim Pitch. Der Prozess nahm ein paar Monate Zeit in Anspruch, doch am Ende haben wir es geschafft.”

Patrik fügt hinzu: ”Alle bei BeWooden haben großartige Arbeit geleistet, in dem sie die für ihren Verantwortungsbereich notwendigen Researches betrieben haben, die wir dann in eine feine Pitch- Präsentation haben einfließen lassen. Das hat BeWooden 400.000 Euro eingebracht.“ Henrik stimmt zu: “Investoren investieren immer in Menschen – in ihre Ideen und Visionen. Wir streben internationales Wachstum an, dass wir durch unsere Präsenz auf lokalen Märkten vorantreiben. Unsere Produkte lösen keine Probleme – sie erzählen Geschichten. Und gerade weil unsere Geschichte noch nicht alle erreicht hat, werden wir weiterhin Pionierarbeit leisten. Wir werden unsere Success-Story weiter erzählen, um Menschen davon zu überzeugen, Teil unserer Gemeinschaft zu sein. Deshalb konzentrieren wir uns auf unsere Hauptmärkte Deutschland, Dänemark, Schweden, Tschechien und wollen gemeinsam mit Partnern in anderen Märkten wachsen.“

Patrik rät: “Versuche solange wie möglich auf einen Investor zu verzichten. Vermeide es, mit einem Plan der lediglich funktionieren könnte, auf die Suche zu gehen. Du benötigst ein bereits funktionierendes und erprobtes Modell, das für den Upscale bereit ist. Sorge für einen guten ersten Eindruck, kenne dein Produkt und dein Business Environment. Und halte dir stets eine Tür offen. ‘Gib niemals auf!‘, ist auch die Hauptbotschaft bei BeWooden. Wenn du dir ein realistisches Ziel gesetzt hast, wirst du es auch erreichen können. Es ist nicht immer einfach – ‘stay focussed’! Mach einen langfristigen Plan, versuche alle Seiten zu beleuchten, die des Teams und die der Investoren. Verbünde dich mit ihnen. Glaub an den Plan und zieh los ins Abenteuer.“

Erfolg und Scheitern

Henrik bestärkt: “Man lernt aus seinen Fehlern – aber auch aus seinen Erfolgen. Ich kann nur empfehlen früh anzufangen, bestenfalls schon während der Schule oder des Studiums. Es ist wichtig herauszufinden, was einen antreibt, zu finden an was man glaubt und was einem Energie gibt. Sei du selbst, alle anderen gibt es schon. Sei authentisch und ehrlich. Andernfalls wirst du möglicherweise an dir selbst scheitern. Wenn du ein Start-Up als Team gründest, versuche auf Diversität zu setzen.“

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Unsere News und Tipps bekommst Du auch bei FacebookTwitter oder über unseren RSS-Feed. Tausche Dich aus über unsere Facebook-Gruppe oder unseren Slack (kurze Mail an rheinmainstartups@gmail.com für einen Invite). Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

UNSERE MÖGLICHMACHER

seibertmedia_logoChada Law

(Informationen zum Sponsoring)