Das im Rhein-Main-Gebiet ansässige Startup Meshcloud hat einen Hauptpreis im bundesweiten Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen, der vom Bundeswirtschaftsministerium ausgetragen wurde, gewinnen können. Der Preis ist mit 32.000€ und einem Coaching- und Mentoringprogramm dotiert. Meshcloud hat bereits im vergangenen Jahr ein EXIST-Stipendium des Bundeswirtschaftsministeriums erhalten.

Der Cloud-Computing-Markt wird von amerikanischen Anbietern dominiert. Anwender riskieren dabei, in Abhängigkeit von diesen Plattformen zu geraten und die Kontrolle über wichtige Infrastruktur aus der Hand zu geben. Meshcloud setzt hingegen auf Open-Source-Cloudsoftware. Gemeinsam mit etablierten deutschen Rechenzentren richtet sich Meshcloud nicht nur an Software-Entwickler und große IT-Abteilungen, sondern erleichtert auch dem deutschen Mittelstand den Weg in die Cloud. Die Clouds des Kunden werden durch die Meshcloud-Plattform verbunden, sodass Nutzer die gleichen Cloud-Services an verschiedenen Standorten nutzen können.

Große Unternehmen können die Meshcloud-Lösung davon unabhängig auch im eigenen Rechenzentrum einsetzen, um ihren Mitarbeitern Cloud-Ressourcen einfach bereitzustellen. Ein DAX-Konzern nutzt die Software nach Auskunft des Unternehmens bereits zu diesem Zweck.

 

Weitere Informationen zu Events in der Region:

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Unsere News und Tipps bekommst Du auch bei FacebookTwitter oder über unseren RSS-Feed. Tausche Dich aus über unsere Facebook-Gruppe oder unseren Slack (kurze Mail an rheinmainstartups@gmail.com für einen Invite). Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

 

UNSERE MÖGLICHMACHER

//SEIBERT/MEDIA Logo

 

 

(Informationen zum Sponsoring)