Seit 2015 gibt es die TrustedCars GmbH mit Sitz in Frankfurt, die einen Online-Shop für Neu- und Gebrauchtwagen betreibt. Wir haben den Gründer und Geschäftsführer Simon Toprak zu unserem Gründer-Interview gebeten.

RMS: Bitte stelle Dich uns kurz vor. Wer bist Du und was machst Du?

Ich (Simon Toprak) bin der Gründer und Geschäftsführer von TrustedCars, einem Online-Shop für Neu- und Gebrauchtwagen. Nach meinem BWL Master-Studium an der Uni Mannheim habe ich zunächst 3 Jahre in der Unternehmensberatung gearbeitet. Eigene negative Erfahrungen beim Kauf eines Autos haben dazu geführt den Prozess eines Autokaufs und -verkaufs gründlich zu analysieren und schließlich eine bessere Alternative für die neue Generation von Konsumenten zu schaffen.

Wir haben TrustedCars mit dem Ziel gegründet, den Online-Gebrauchtwagenhandel einfacher, transparenter und risikolos zu gestalten. Dafür bieten wir mit einem Haustürservice, neutralen Preisanalysen, professionellen TÜV-Gutachten, Rückgaberecht und umfassender Garantie einen rundum sorgenfreien Autokauf und -ver­kauf.

Kunden bestellen auf Trustedcars.com ihren neuen Gebrauchtwagen einfach und risikofrei online. Alle angebotenen Fahrzeuge erfüllen strenge Qualitätskriterien und sind durch unabhängige TÜV-Gutachter anhand eines 150-Punkte Checks geprüft und zertifiziert. Zudem werden alle Autos mit einer Premium Gebrauchtwagengarantie und einer 14 Tage Geld-zurück-Garantie kostenfrei bis vor die Haustür geliefert. Auf Wunsch wird die Zulassung inkl. Wunschkennzeichen für den Kunden übernommen.

Mit TrustedCars vereinen wir erstmals die Schnelligkeit und Einfachheit des Internets mit den Sicherheiten eines renommierten Markenhändlers vor Ort.

RMS: Wie kam es zur Gründung von Eurem Startup?

Die Idee für TrustedCars entstand, als ich selbst auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen war. Nach mehreren Wochen Recherche, enttäuschenden Besichtigungen und lästigen Preisverhandlungen, dachte ich es müsse doch möglich sein, den Kauf und Verkauf von gebrauchten Autos im Internet so zu gestalten, dass sich viele der langwierigen Zwischenschritte erübrigen. Aber dieser Prozess sollte so sicher und kundenfreundlich wie möglich ablaufen.

RMS: Wie habt Ihr die Finanzierung gestemmt?

Zunächst gebootstrapped. Mit der fertigen Seite und den ersten wichtigen Kooperationen konnten wir Business Angels überzeugen, die aktuell unser Vorhaben unterstützen und finanzieren.

RMS: Was waren die größten Stolpersteine, die Ihr bisher bei der Gründung und dem Aufbau des Startups überwinden musstet?

Corporate Identity definieren, die Implementierung des EDV-Systems, vom eigens gebastelten Backend zum weitgehend automatisierten Prozess der Fahrzeuginserierung, Finanzierung sichern und natürlich den Autohandel als große, bereits existierende Branche mit einem völlig neuen Konzept erschließen.

RMS: Mit wie vielen Leuten arbeitet Ihr mittlerweile an Trusted Cars?

Mit zehn Leuten.

RMS: Was macht Ihr, um Euren Bekanntheitsgrad weiter auszubauen?

Aktuell liegt der Fokus vor allem auf umfangreichem Online Marketing, was SEO, SEA und Social Media einschließt. Des Weiteren erscheinen wir in unterschiedlichen relevanten Fachzeitschriften wie der Auto Bild, betreiben Sponsoring und sind auf Messen vertreten, als nächstes beispielsweise auf der IAA. 

RMS: Wo möchtet Ihr in den nächsten 3 bis 5 Jahren stehen?

Durch permanente Partnerakquise möchten wir die Zahl unserer Händlerpartner soweit ausbauen, dass wir bereits Ende des Jahres auf ein großes, beständiges Netzwerk in ganz Deutschland blicken. Der Fahrzeugbestand in unserem Onlineshop wächst dementsprechend stetig. TrustedCars soll in den nächsten Jahren Anlaufstelle Nummer eins für den Kauf und Verkauf von Autos werden.

RMS: Wie siehst Du den Gründungsstandort Rhein-Main? Ist die Region eine gute Gegend für Startups?

Ja, das Rhein-Main-Gebiet eignet sich sehr gut, es bietet zahlreiche relevante Veranstaltungen und Messen sowie Gründerpreise, von denen wir auch schon profitieren konnten.

RMS: Gibt es irgendeinen Tipp, den Du anderen Gründern mit auf den Weg geben möchtest?

Beharrlich bleiben und Prioritäten setzen. Als Gründer ist man für vieles gleichzeitig verantwortlich und muss abwägen, woran es sich lohnt Zeit und Energie zu investieren und wo nicht. Es ist daher wichtig, ab und an ein wenig Abstand zu nehmen, um den Überblick zu bewahren.

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Unsere News und Tipps bekommst Du auch bei FacebookTwitter oder über unseren RSS-Feed. Tausche Dich aus über unsere Facebook-Gruppe oder unseren Slack (kurze Mail an rheinmainstartups@gmail.com für einen Invite). Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

UNSERE MÖGLICHMACHER

//SEIBERT/MEDIA Logo

 

 

(Informationen zum Sponsoring)