Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erteilte ohne Auflagen die Genehmigung für den Kauf der Concardis GmbH mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt durch Advent International und Bain Capital Private Equity. Zuvor hatte bereits die europäische Wettbewerbsbehörde der Transaktion zugestimmt. Damit ist die Übernahme perfekt. Als international erfahrene Investoren im Finanzdienstleistungssektor streben die neuen Eigentümer nun den Aufbau einer internationalen Paymentplattform an. Den ersten Baustein ergänzten Advent International und Bain Capital Private Equity bereits im April mit der Übernahme des Rechnungskaufspezialisten Ratepay, der das Angebotsportfolio von Concardis künftig erweitern wird.

Grafik-Concardis„Concardis hat sich bereits in den vergangenen zwei Jahren durch strategische Investitionen und gezielte Zukäufe zu einem der führenden Full-Service Payment Provider entwickelt“, sagt Stuart Gent, Head of European Portfolio Group bei Bain Capital Private Equity und neuer Aufsichtsratsvorsitzender von Concardis. „Wir wollen das Unternehmen weiterentwickeln und über organisches und anorganisches Wachstum zu einem starken Player in der DACH Region machen. Beide Aufgaben, sowohl die interne Transformation zu einer ‚digital payment company‘ als auch die strategische Weiterentwicklung werden wir jetzt angehen.“

Marcus W. Mosen, CEO von Concardis, freut sich über den neuen Schub für die Erreichung der Unternehmensziele: „Wir haben […] bereits eine Reihe von Entwicklungsprojekten gestartet, die nach dem Gesellschafterwechsel beschleunigt umgesetzt und ergänzt werden. Gleichzeitig müssen wir unsere Präsenz am Markt erhöhen und die strategische Entwicklung der Concardis vorantreiben. Die Branchenkenntnis und die strategische Erfahrung unserer neuen Gesellschafter werden uns dabei entscheidend voranbringen.“

Die Concardis GmbH löst sich mit dem Eigentümerwechsel aus der deutschen Kreditwirtschaft. Der bisherige Gesellschafterkreis bestand aus den deutschen Privatbanken, Genossenschaftsbanken, dem Sparkassensektor und der DZ-Bank.

Ursprünglich auf die Anbindung von Händlern an das Kreditkartensystem fokussiert, erweiterte das Unternehmen sein Kerngeschäft in den vergangenen zwei Jahren auf den gesamten bargeldlosen Zahlungsverkehr – sowohl am Point of Sale als auch im E- und M-Commerce. Dazu CEO Mosen: „Unser Ziel ist es gleichermaßen, kleinen und mittelständischen Händlern effiziente Paymentlösungen für den Multikanalvertrieb anzubieten wie auch große Handelsgesellschaften mit grenzüberschreitenden Paymentprodukten bei ihren Internationalisierungsstrategien zu begleiten.“ Concardis bietet bereits in der DACH Region alle Offline- und Online-Zahlverfahren aus einer Hand.

Mit weiteren Investitionen in Innovation und strategische Zukäufe soll dieser Weg fortgesetzt werden, mit dem Ziel einen Paymentchampion mit Sitz in Deutschland zu etablieren.

 

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Unsere News und Tipps bekommst Du auch bei FacebookTwitter oder über unseren RSS-Feed. Tausche Dich aus über unsere Facebook-Gruppe oder unseren Slack (kurze Mail an rheinmainstartups@gmail.com für einen Invite). Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

UNSERE MÖGLICHMACHER

//SEIBERT/MEDIA Logo