Im Herzen Frankfurts eröffnet der deutsche Immobilienmanager alstria ein neues Fintech-Innovationszentrum. Ziel des unter der Marke „The Spot“ auftretenden Hauses ist es, die Führungsrolle der Stadt Frankfurt im Bereich Fintech weiter zu fördern und zu stärken. Neben jungen, technologieorientierten Unternehmen im Fintech-Umfeld finden sich dort etablierte Unternehmen sowie ein Co-Working-Space.

Das Gebäude mit 3.200 qm in der Mainzer Landstraße 33a ist gelegen zwischen Hauptbahnhof und dem Bankenviertel. Es bietet damit Mietern und Co-Workern die Nähe zu Kunden und Kooperationspartnern sowie die Nähe zur lebendigen Innenstadt.

Der Hauptmieter im „The Spot“ ist der main incubator, der Fintech-Inkubator und Company Builder des Commerzbank-Konzerns. Weitere Mieter sind die FinTech-Startups Ginmon und Billwerk, der Wachstumskapitalgeber Digital+Partners sowie das Frankfurter Büro von Clairfield International, einer der führenden internationalen Boutique Investment Banken.

„The Spot“ wird einen neuen „Beehive“ Co-Workspace beherbergen. Damit expandiert alstria mit diesem sehr erfolgreichen Konzept aus Hamburg in die Bankenstadt. „Beehive“ ist die neue Generation von flexiblen und online buchbaren Arbeitsplätzen. Ebenso sind auch Einzel- und Privatbüros für Gruppen von bis zu vier Personen im Angebot. Diese stehen ab einem Buchungszeitraum von einer Woche zur Verfügung. Seinen Mitgliedern bietet „Beehive“ auch uneingeschränkten Zugang zum Netzwerk in allen großen deutschen Städten. „Beehive“ im „The Spot“ bietet zusätzlich weitere Meeting-Räume an, die von der Co-Working-Community sowie den Mietern im „The Spot“ genutzt werden können.

„Wir glauben an die Synergien, die sich in einem Arbeitsumfeld wie „The Spot“ entfalten“, sagt Olivier Elamine, CEO von alstria. „Wir glauben auch an die zentrale Bedeutung der Schaffung eines Umfelds, das es Unternehmen ermöglicht, Ideen zu teilen und weiteres Innovationspotenzial zu heben. Die Kombination aus einem Kooperationsraum, einem führenden Inkubator, Start-up-Unternehmen und weiteren relevanten Playern wird dazu beitragen, genau das zu tun“.

Christian Hoppe, Gründer und Geschäftsführer der Commerzbank-Tochter main incubator, sieht „The Spot“ als gute Ergänzung des TechQuartiers in Frankfurt, bei dem der Konzern auch als Platin Partner beteiligt ist. „Auch hier können wir über einen engen Austausch mit den Fintech-Akteuren im Haus und im Co-Workingspace die Trends und Needs der Szene noch besser verstehen“.

 

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Unsere News und Tipps bekommst Du auch bei Facebook, Twitter oder über unseren RSS-Feed. Tausche Dich aus über unsere Facebook-Gruppe oder unseren Slack (kurze Mail an rheinmainstartups@gmail.com für einen Invite). Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

Advertisements