Der Hertie-Crowdfunding-Contest des Deutschen Integrationspreises ist kürzlich gestartet und 40 ausgewählte Integrationsprojekte aus ganz Deutschland suchen Unterstützer und Unterstützerinnen – denn wer die meisten für sich gewonnen hat, hat die Chance auf eine zusätzliche Finanzierung durch die Hertie-Stiftung. Eine Übersicht der teilnehmenden Projekte und das aktuelle Ranking findet Ihr unter http://www.deutscher-integrationspreis.de. Die Plätze 1 bis 20 erhalten zwischen 15.000 Euro und 5.000 Euro – insgesamt 130.000 €!

Die ersten Tage der Abstimmung konnte das Frankfurter Social Startup „Stitch by Stitch“ auf Platz 1 verbringen, derzeit liegen sie auf dem 2. Platz. Mit professionellen Schneiderinnen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind, fertigt „Stitch by Stitch“ Auftragsarbeiten und Serien-Produktionen mit bis zu 500 Stückzahlen für lokale Modelabels zeitnah und effizient an. Die Vision der Gründerinnen Claudia Frick und Nicole von Alvensleben ist es, den Frauen durch das gemeinsame, handwerkliche Arbeiten die Chance zu geben, sich mittels ihrer mitgebrachten Fähigkeiten und Talente zu integrieren. Für ihr Engagement sind sie auch schon als Leuchtturmprojekt von Sigmar Gabriel ausgezeichnet worden.

Noch bis zum 11. April um 12 Uhr habt Ihr die Gelegenheit, das Team im Rennen um den Deutschen Integrationspreis nach vorne zu pushen.

 

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Unsere News und Tipps bekommst Du auch bei Facebook, Twitter oder über unseren RSS-Feed. Tausche Dich aus über unsere Facebook-Gruppe oder unseren Slack (kurze Mail an rheinmainstartups@gmail.com für einen Invite). Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

Advertisements