Kürzlich hat das Koblenzer Startup SCANOVIS die Fundingschwelle seiner Crowdinvesting-Kampagne auf FunderNation.eu erreicht.

Das Entwicklerteam hat mit seiner revolutionären Lasertechnologie gerade die 75.000 € Marke geknackt. SCANOVIS ist es also gelungen, zusätzlich zu ihrem Business Angel-Investor viele Crowdinvestoren von ihrem Laser-Scanner zur Spurensicherung zu überzeugen. Mit diesem ist es möglich, Fingerabdrücke an Tatorten oder auf Asservaten
effizienter, deutlich schneller, billiger und chemielos sichtbar zu machen und auszuwerten.

Der Polizei und dem BKA gelingt es in vielen Fällen anhand von Fingerabdrücken an Tatorten den Täter zu ermitteln. Heutzutage wird ein Großteil der Verbrechen mit Hilfe von Fingerspurenanalysen aufgeklärt. SCANOVIS arbeitet daran, diesen Prozess noch weiter zu verbessern.

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Physikalische Messtechnik in Freiburg sowie dem Institut für Prozessmesstechnik und innovative Energiesysteme der Hochschule in Mannheim hat SCANOVIS einen neuartigen Scanner
entwickelt, der auf Basis eines Laserverfahrens arbeitet. Laut dem Unternehmen wird es durch den Scanner möglich die Bearbeitungszeit von bis zu 36 Stunden auf unter 60 Sekunden zu reduzieren.

Die Kampagne des Unternehmens bei FunderNation läuft noch für 52 Tage. Das Funding-Maximum liegt bei 300.000 Euro.

 

_________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Schenke uns Dein „gefällt mir“ bei Facebookfollow uns bei Twitterabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.