Möchtest Du manchmal Menschen mitreißen, so, so richtig – aber irgendwie fehlen Dir die richtigen Worte für einen „This is Sparta!“  Moment? Keine Sorge, auch dann, wenn Dir die richtigen Worte fehlen: Es gibt noch viele andere Optionen.

Um erfolgreich zu sein – egal, ob als Geschäftsführer oder Angestellter – musst Du nicht nur hervorstechen, Du musst auch begeistern und inspirieren. Leadership erfordert Motivation, Begeisterung und Ermutigung.

Doch was, wenn Dir große Worte nicht so liegen? Wenn es Dir selbst bei einzelnen Personen nicht so Recht gelingen will?

Das ist völlig Ok. Reden schwingen ist nicht jedermanns Sache und auch nicht notwendig.

1. Rede nicht. Handle!

Wie viele Redenschwinger kennst Du? Auf den ersten Blick sind sie super motiviert und inspirieren jeden. Der zweite Blick offenbart: Mehr als Reden steckt nicht dahinter.

Also stich hervor und HANDLE, anstatt zu reden. Die Menschen um Dich herum werden sich merken, WAS Du tust und nicht was Du irgendwann vorhast. Indem Du handelst, wirst Du andere motivieren … vor allem dann, wenn….

2. Du ungewöhnliche Dinge tust

Male einen Kreis auf und schreibe allen „Kram“ hinein, der Dir gehört. Höchst wahrscheinlich würde Dein Kreis sich kaum von den anderen um Dich herum unterscheiden. Jeder hat eine Familie, Freunde, ein Auto, einen Job, Klamotten, ein Auto…

Wir glauben oft, dass wir einzigartig sind – doch das was wir besitzen ist ähnlich. Besitz macht nicht einzigartig und kann deshalb auch nicht inspirieren.

Erfahrungen sind das einzige, was wirklich einzigartig macht. Damit meine ich nicht den Pauschalurlaub, den sich jeder kaufen kann. Ich denke sogar viel naheliegender: Wann hast Du das letzte mal versucht per Anhalter mitgenommen zu werden und was wäre das für eine Geschichte: „Hey, Team! Letztes Wochenende war ich in München/Frankfurt/Berlin und das als Anhalter! Das war ein Ritt, sage ich Euch!“.

Oder nimm Dir einen Tag und arbeite in einem Share-Office. Mit dem Ziel, mindestens 5 neue Menschen kennenzulernen. Ab 15 EUR kannst Du eine völlig neue Freiheit genießen. Tipp: Schau bei meinen Freunden von http://meshville.de/  vorbei und buche Dich einen Tag ein.

Denk daran, an diesem Tag geht es nicht darum, besonders produktiv zu sein: Es geht darum, ERFAHRUNG zu sammeln und damit HERVORZUSTECHEN.

3. Tu doch mal was Dummes…

Ich weiß, wir sind alle „Ultra-Fokussiert“, „Ultra-Produktiv“ und „Ultra-Zielstrebig“ – Ist klar… aber das ist vor allem eins: Auf Dauer SEHR langweilig…

Erinnerst Du Dich an Deine „wilde Zeit“? Eine Zeit, in der Du dumme Dinge getan hast? Mach doch einfach mal wieder etwas, was Du damals getan hast.

Tu etwas, was auf den ersten Blick keinen Sinn macht. Mach Platz in Deinem Kopf für ECHTE Kreativität und sporne mit Deiner unorthodoxen Art Menschen an, Dir zu folgen!

4. Steh hinter Deinen Idealen

Menschen folgen Menschen, die an etwas glauben. Steh hinter einem Ideal, das Dir etwas bedeutet!

Aber…

5. Sprich nie über dein Ideal

Du wirst dann inspirierend wahrgenommen, wenn Du über Deine Taten nicht sprichst. Warte, bis Dein Erfolg und Dein Engagement für sich selbst sprechen. DANN wirst Du für andere inspirierend sein!