Presse_Solarcontainer_Klappbar_mit LogoDie Zeichen stehen auf Wachstum: Das vergrößerte Team um das Startup Africa GreenTec startet mit seiner Projektgesellschaft „Mobile Solarkraftwerke Afrika“ in Deutschland die bislang größte Crowdfunding-Kampagne für Afrika.

Nachdem die ersten beiden mobilen Solarkraftwerke per Crowdfunding erfolgreich finanziert wurden und der Prototyp in Mourdiah in Mali einwandfrei läuft, legt das hessische Startup Africa GreenTec nach: Um sein Schwarmkraftwerk in Afrika weiter voran zu treiben, wurde nun ein Kooperationsvertrag mit der Regierung Malis geschlossen, um mittelfristig weitere Dörfer im Südwesten des Landes zu elektrifizieren.

Africa GreenTec-Gründer Torsten Schreiber zeigt sich äußerst zufrieden: „Allein in Mali sind über 12.000 Dörfer komplett ohne Strom. Mit der offiziellen Kooperation und unserer flexiblen, skalierbaren Lösung, haben wir eine Chance das zu ändern und zehntausenden Afrikanern eine bessere Zukunft zu ermöglichen“.

Das rasante Wachstum wird durch mehrere in den letzten Wochen eingestellte Mitarbeiter sowie durch das aktuelle Crowdfunding unterstrichen. Seit dem 20. April werden auf der Plattform bettervest zwei neu entwickelte Solarcontainer zum Funding bereitgestellt. Die Finanzierung wird von der Projektgesellschaft Mobile Solarkraftwerke Afrika angeboten, beide Solarcontainer sind für Badougou Djoliba im Südwesten von Mali vorgesehen. Insgesamt werden für beide Container 346.000€ benötigt – damit ist das aktuelle Crowdfunding das bisher größte für ein Projekt auf dem afrikanischen Kontinent. Investoren werden für 8 Jahre mit 7,25% Zins beteiligt.

Presse_Founders with Solarcontainer Prototype in MaliGroßer Impact für die Bevölkerung

Mit den beiden Solarkraftwerken wird man ca. 8.000 Menschen und mehreren Institutionen Zugang zu nachhaltiger und sauberer Energie geben. Dadurch werden mehrere schmutzige und alte Dieselgeneratoren substituiert und neben den Umweltschäden durch auslaufendes Öl und Diesel, wird der Verbrauch fossiler Brennstoffe in Djoliba eingestellt. Somit wird die bisherige Lösung durch 100% erneuerbare Energie mit Solar- und Speichertechnik aus Deutschland ersetzt. Pro Jahr werden so mehr als 100 Tonnen CO2 Emissionen eingespart.

Africa GreenTec wird gemeinsam mit seinen Partnern die Schulen vor Ort mit bis zu 40 Computern unterstützen, die mit Software in Landessprachen ausgestattet sind. Weiterhin werden die Stromkunden mit speziellen LEDs ausgestattet, die eine Reduktion der Malaria-Infektionen durch die Anopheles-Mücken erwirken werden.

Mehr Informationen über das aktuelle Crowdfunding-Projekt bei bettervest findet Ihr hier.

__________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Schenke uns Dein „gefällt mir“ bei Facebookfollow uns bei Twitterabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

crowdfunding-jahrbuchStartup-Buch des Monats:

Das Jahrbuch Crowdfunding 2015 von Frank Schwarz, Karim Serrar und Oliver Gajd