Foto: aesciuvest
Foto: aescuvest

Auf aescuvest sind gleich zwei Medizintechnik Projekte erfolgreich finanziert worden und CrowdInvestoren stellten hierbei über 350.000 Euro bereit.

Deutschlands erste Cowdinvesting-Plattform für den Medizintechnik- und Gesundheitsmarkt mit Sitz in Frankfurt feiert einen erfolgreichen Start: Auf www.aescuvest.de konnten zeitgleich zwei innovative Unternehmen Kapital für die Weiterentwicklung ihrer Projekte einwerben. Insgesamt 363.650 Euro steckten Investoren in snakeFX, ein neuartiges Fixationssystem für offene Knochenbrüche, sowie Activoris, eine Strategieberatung für junge Startups.

„Wir sind sehr stolz auf das Erreichen beider Investment-Ziele“, erklärt aescuvest Geschäftsführer Dr. Patrick Pfeffer. „In Deutschland wird die Anlageform des Crowdinvestings immer bekannter, die Potentiale deutlicher. Besonders im Gesundheitsmarkt eignet sich das Crowdinvesting, weil über das Internet viele Menschen auf die Vorteile neuer Medizintechnik-Produkte aufmerksam gemacht werden können und diese so schneller zur Marktreife gelangen. Davon profitieren Investoren wie Patienten gleichermaßen.“

Mit einer Finanzierung über die „Crowd“ erhielten Gründer wie der Unfallchirurg Dr. med. Heiko Durst, der das Fixateur-externe-System snakeFX entwickelt hat, bereits in einer frühen Phase erhöhte Aufmerksamkeit. „Der Rückhalt einer interessierten Gemeinschaft von Investoren ist auch für die weiteren Produktphasen wichtig“, erklärt Pfeffer. Die Activoris Medizintechnik GmbH setzt die eingeworbenen 101.000 Euro für den Ausbau weiterer Unternehmensbereiche ein. Die Entwickler des snakeFX wollen die Summe von über 260.000 Euro unter anderem für die Finanzierung einer Machbarkeitsstudie verwenden, einem wichtigen Schritt auf dem Weg zur Marktreife.

Der Erfolg des Fixateur-externe-Systems sei auch für aescuvest etwas ganz Besonderes, wie Geschäftsführer Dr. Pfeffer erläutert: „snakeFX ist das erste Medizintechnik-Projekt in Europa, das von der Pike auf über Crowdinvesting finanziert wurde. So etwas gab es vorher noch nie, und es bestärkt uns darin, auf diesem Weg weiterzumachen und neue Startups anzusprechen.“

__________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Schenke uns Dein „gefällt mir“ bei Facebookfollow uns bei Twitterabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

crowdfunding-jahrbuchStartup-Buch des Monats:

Das Jahrbuch Crowdfunding 2015 von Frank Schwarz, Karim Serrar und Oliver Gajda