Neben einer guten Idee ist Mut die wichtigste Zutat für ein erfolgreiches Gründerrezept. Doch was passiert wenn die Zubereitung gründlich daneben geht und sich das Gericht nachher nicht mal mehr als Schweinefutter eignet?

Video Christian Lindner
Der FDP-Chef Christian Lindner kommt zur 4. FuckUp Nights Frankfurt

Diese Situation hat Christian Lindner, Chef der FDP in den frühen zweitausender Jahren erlebt. Obwohl er und seine Mitstreiter hart gearbeitet haben, mutig und ehrgeizig waren, scheiterte ihr Start Up. Doch trotz der Bruchlandung und trotz der Niederlage erinnert er sich an eine wichtige Zutat: Mut. Jetzt spricht er ganz offen über sein Scheitern als Unternehmer. Damit tut er etwas Ungewöhnliches. Über Misserfolge zu sprechen ist in Deutschland noch kaum verbreitet. Nur wenige haben bisher den Mut gefunden darüber zu sprechen. Noch weniger trauen sich das sogar öffentlich.

Diese Pioniere könnt Ihr live bei der kommenden FuckUp Nights Frankfurt am 3. März ab 19.00 Uhr in der Goethe Universität erleben. Neben Christian Lindner kommen auch Unternehmer und Start Up-Persönlichkeiten aus dem Rhein-Main Gebiet. Alle haben eins gemeinsam: sie sind unternehmerisch schon ganz unten gewesen. Jetzt sprechen sie darüber. Damit machen sie anderen Gründern und Start Ups Mut. Mit ihren kurzen Vorträgen auf der FuckUp Night zeigen sie, das Scheitern dazu gehört. „Scheitern ist ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zum Erfolg“, sagt Daniel Putsche vom FuckUp Nights Frankfurt Team. Egal ob
als Gründer, Start Up oder Angestellter, die Lernkurve zeigt nach einer Bruchlandung nach oben.

Das weiß auch das FuckUp Nights Team in Frankfurt. Deswegen lädt es regelmäßig zu einem Erfahrungsaustausch. So trägt das Format FuckUp Nights dazu bei, dass Scheitern kein Stigma bleibt.

 

Mehr Infos über die kommende FuckUp Night Frankfurt gibt es bei Facebook oder auf Twitter.

 

Tickets gibt es hier: http://bit.ly/fuckuptickets

__________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Schenke uns Dein „gefällt mir“ bei Facebookfollow uns bei Twitterabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

crowdfunding-jahrbuchStartup-Buch des Monats:

Das Jahrbuch Crowdfunding 2015 von Frank Schwarz, Karim Serrar und Oliver Gajda