legalhead-logoPünktlich zum Start der größten Personalfachmesse Europas, der Zukunft Personal, haben die drei Gründer Dr. Clemens Reichel, Samuel Ju und Fabian Schebanek Ihr Startup Legalhead www.legalhead.de an den Start gebracht und die Plattform gelauncht.

Legalhead ist eine neue Art von Job-Marktplatz, wo berufserfahrene Juristen anonym und einfach Ausschau nach ihrem nächsten Karriereschritt halten können und auf Ihr Profil passende Berufsoptionen vorgestellt bekommen. Das Angebot von Legalhead konzentriert sich ausschließlich auf juristisches Fachpersonal. Durch diese Spezialisierung wird eine hohe Marktdurchdringung sichergestellt.

Legalhead aktiviert vor allem auch passive Jobsuchende, indem es eine mobile, benutzerfreundliche, einfache und interaktive Alternative zur klassischen Jobsuche bietet. In regelmäßigen Abständen erhält der wechselwillige Jurist so neue Empfehlungen und Optionen für neue Jobmöglichkeiten. Bei erfolgreichem Jobwechsel erhält der Bewerber ein Startgeld in Höhe von 5 % seines ersten Jahresgehalts, der von Legalhead aus der erhaltenen, erfolgsbasierten Vermittlungsprovision ausgezahlt wird. Der Honoraransatz gegenüber den Kandidaten schafft eine bisher nicht vorhandene zusätzliche Motivation.

Für Kanzleien und Rechtsabteilungen in Wirtschaftsunternehmen ist Legalhead ein digitaler Headhunter für Juristen, mithilfe dessen insbesondere berufserfahrene Anwälte (1-5 Jahre) mit den eigenen Vakanzen besser und schneller gematcht werden können. Mit jeder neu erstellten Vakanz wird in Echtzeit sowohl den Bewerbern als auch den HR-Managern der Kanzleien und Unternehmen angezeigt, ob es für Sie eine passende neue Stelle bzw. einen potentiellen Bewerber gibt. Legalhead konnte bereits mehr als fünf Partnerkanzleien und steht mit weiteren in sehr fortgeschrittenen Verhandlungen.

Dr. Sebastian Baum, HR-Partner der Kanzlei Watson Farley & Williams sagt zum Start von Legalhead: „Watson Farley & Williams freut sich, in Deutschland mit Legalhead zusammen zu arbeiten und wünscht dem jungen, unternehmerischen Team viel Erfolg bei der Suche nach Talenten. Die Partnerschaft mit Legalhead kann uns dabei helfen, unsere ambitionierten Wachstumspläne in Deutschland zu realisieren.“ Auch die internationale Großkanzlei Hogan Lovells ist begeistert von der Idee von Legalhead: „Mit Legalhead geht ein technisch und inhaltlich innovatives Konzept an den Start. Für Hogan Lovells ist die Suche nach Anwälten mit erster Berufserfahrung ein wichtiges Element der Einstellungsstrategie. Durch die „Matching“-Technologie versprechen wir uns eine schnellere Besetzung von entsprechenden Vakanzen.“ Und Vera Eckartz von der Kanzlei Kapellmann und Partner schreibt: „Mit Legalhead sprechen wir die Sprache der Generation Y. High Potentials suchen den direkten und unkomplizierten Kontakt zu erstklassigen Arbeitgebern und da sind sie bei Legalhead genau richtig.“

Das Angebot von Legalhead ist für Kandidaten und Kanzleien kostenfrei. Erst bei einer erfolgreichen Stellenbesetzung wird das Vermittlungshonorar fällig. Die Vermittlungsprovision liegt zudem deutlich unter der von anderen Headhuntern. Somit bietet Legalhead eine risikofreie Rekrutierungsmöglichkeit ohne laufende Kosten oder hohe Einstiegsgebühren.

Von Anfang an wird Legalhead auch wissenschaftlich begleitet, um das Konzept validieren zu lassen. In diesem Zusammenhang wird Legalhead an der Headhunterstudie 2015 teilnehmen und sich als digitaler juristischer Headhunter dem Vergleich mit Offline-Headhuntern stellen.

In Kürze werden die Gründer von Legalhead außerdem auch Medihead, eine auf den Ärztemarkt fokussierte Lösung herausbringen.

__________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Schenke uns Dein „gefällt mir“ bei Facebookfollow uns bei Twitterabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

hr_basics_startupsStartup-Buch des Monats:

HR-Basics für Start-ups von Constanze Buchheim und Martina Weiner