Logo mainincubator

Die in Frankfurt am Main ansässige Commerzbank-Tochter main incubator investiert über eine „Extended Seed“ in den im Markteintritt befindlichen Auszahlungsdienstleister OptioPay mit Sitz in Berlin. An der Seed-Finanzierungsrunde beteiligten sich zuvor mit einem siebenstelligen Betrag die KFW Bankengruppe und internationale Privatinvestoren.

Dieses strategische Investment ist das dritte seit dem operativen Start des Inkubators im März 2014. Seitdem wurden 280 Geschäftskonzepte von in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässigen FinTech-Startups gesichtet.

Der Erfahrungsschatz von Seriengründer Marcus Börner war einer der Gründer für den main incubator, bei OptioPay einzusteigen.
Der Erfahrungsschatz von Seriengründer Marcus Börner war einer der Gründer für den main incubator, bei OptioPay einzusteigen. (Foto: OptioPay)

OptioPay verbessert die Art und Weise, wie Menschen Geld erhalten. Mit seiner neuartigen Auszahlungsplattform wickelt es Zahlungen von Unternehmen an deren Kunden oder Mitarbeiter ab. OptioPay möchte den Wert, die Flexibilität und Transparenz von Auszahlungen erhöhen, indem es höherwertige Gutscheine zahlreicher bekannter Einzelhändler und Dienstleister als Auszahlungsoption anbietet. Eine Auszahlung in Höhe von z.B. 100 € kann ein Anwender um bspw. 10 % erhöhen, indem er sie flexibel in eine 50 € Überweisung und in einen 60 € Wertgutschein für wahlweise Mode, Technik, Urlaubsreisen, Produkte des täglichen Bedarfs und vieles mehr aufteilt. Auszahlende Unternehmen profitieren von einer Provisionsbeteiligung und wandeln ein “Cost-Center” in ein “Revenue-Center”. Gutscheinanbieter werben zudem vollständig erfolgsorientiert und erzielen unmittelbar Umsätze. OptioPay fügt sich nahtlos in jedes Zahlungssystem ein und ist branchenübergreifend bei jeder Art von Auszahlungen wie z.B. Rückerstattungen, Gehältern und Versicherungszahlungen einsetzbar.

Das Produkt des Unternehmens befindet sich aktuell in der Pilotphase und soll im dritten Quartal 2015 gelauncht werden. Als Gutscheinkunden konnten bereits u.a. Amazon, Mein-Fernbus/Flixbus, Brillen.de, Lieferando, Westwing und Zalando gewonnen werden. Gründer von OptioPay sind der reBuy.de Gründer Marcus Börner und der Rechtsanwalt Oliver Oster. Co-Gründer sind Mike Rötgers, Oliver T. Neumann und Moritz C. Claussen.

„Das innovative Geschäftsmodell, die breite Anwendbarkeit der OptioPay-Lösung in der Commerzbank und bei ihren Kunden sowie die Erfahrungstiefe des Gründerteams mit dem Seriengründer Marcus Börner hat uns überzeugt“, so Christian Hoppe, Founder Director und Geschäftsführer des main incubator.

“Wir bewerten die Partnerschaft als besonders vielversprechend, da wir bereits vor Markteintritt mit der Commerzbank und dem main incubator wichtige Potenziale und Einsatzmöglichkeiten unseres Produktes bewerten können”, so Marcus Börner, Gründer und CEO von OptioPay. “Zudem profitieren wir von der schnellen Umsetzung des In-vestments durch das main incubator-Team sowie vom Renommee, den Kontakten und dem Know-how des main incubators und der Commerzbank.“

__________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Schenke uns Dein „gefällt mir“ bei Facebookfollow uns bei Twitterabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

41bBqRbR2ML._SX348_BO1,204,203,200_Startup-Buch des Monats:

Das Fan-Prinzip – Mit emotionaler Kundenbindung Unternehmen erfolgreich steuern von Roman Becker und Gregor Daschmann