2015-04-30 Android-Hero TeaserDas Wiesbaden-Berliner Startup Kullo haben wir hier schon mehrfach vorgestellt und supportet. Nun sucht das Team einen Android-Hero (m/w) auf Freelancer-Basis für die weitere Entwicklung der sicheren Kommunikationsplattform des jungen Unternehmens.

Um sichere Kommunikation kompromisslos benutzerfreundlich zu machen, starten wir von Kullo den Weg auf die Mobilplattformen. Dafür suchen wir einen erfahrenen Android-Entwickler (m/w) als Freelancer.

Gemeinsam mit den Kullo-Gründern Simon und Daniel (beide Softwareentwickler) bringst du Kullo vom Desktop auf Android-Smartphones. Wir liefern den plattformübergreifenden Unterbau mit Krypto, Netzwerk und lokaler Speicherung inklusive Java-Anbindung. Darauf baust du eine benutzerfreundliche native Android-Nutzeroberfläche auf.

Anforderungen

– Erfahrung: mindestens 3 native Android-Projekte in Java (keine Cross- Platform-/Game-Frameworks)
– Hoher Anspruch an Softwarequalität
– Vertraut mit Android Design Principles Auge für User Experience
– Auge für User Experience

Nice to Have

– NDK-/C++-Erfahrung
– Erfahrung mit Methoden agiler Softwareentwicklung

Eckdaten

– Freelancer
– 50 EUR/h + X (je nach Skills)
– Circa 20h/Woche verfügbar
– Projektstart 01.06.; Vorarbeiten ab 15.05. nach Absprache möglich
– Standort: Büro in Berlin oder frei
– Sprache: Deutsch oder Englisch

Kontakt

simon@kullo.net
+49 175 1930541
www.kullo.net

Weitere interessante Beiträge:

  • Startup-Jobs – Stellenausschreibungen aus der Gründerszene in FrankfurtRheinMain

__________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Schenke uns Dein „gefällt mir“ bei Facebookfollow uns bei Twitterabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

Equity StorytellingStartup-Buch des Monats:

Equity Storytelling / Think – Tell – Sell: Mit der richtigen Story den Unternehmenswert erhöhen von Veit Etzold und Thomas Ramge