Der Jelly-Freitag – kostenloses Coworking im Coworking Space Königstein.

Der Königsteiner Kompetenztag – kostenlose Beratung z.B. zu den Themen Marketing & Kommunikation, Webdevelopment für große und kleine Projekte, Online-Marketing, Venture Capital, Gesundheitsberatung, Persönlichkeits- und Personalentwicklung.

coworking

Das Ziel des Jelly-Freitags: kostenlos echtes Coworking leben. Also etwas Wichtiges erledigt bekommen und mit neuen geschäftlichen und privaten Kontakten nach Hause gehen. Die letzten Male waren immer mehrere Gründer mit dabei – wir haben parallel an bis zu 4 Startup-Ideen gearbeitet.

So kann Coworking in Königstein ausschauen:

Jelly-im-Space1-1024x670

Information & Anmeldung: Coworking Space Königstein, 06174 – 93 58 788, www.coworking-koenigstein.de

Das Ziel des Königsteiner Kompetenztags: Zum Selbstverständnis eines Coworking Spaces gehören unterstützende und offene Angebote an die Gemeinde/Region.

Darum bieten die Mitglieder und Freunde des Coworking Spaces einmal im Monat einen Beratungstag für Selbständige und Privatleute aus der Region an.

Aktuell bieten wir z.B. Beratung zu den Themen Marketing & Kommunikation, Webdevelopment für große und kleine Projekte, Online-Marketing, Venture Capital, Gesundheitsberatung, Persönlichkeits- und Personalentwicklung.

Die Erstberatung bis zu einer Stunde ist kostenlos, weitere Zeit und Arbeit kann dann nach Absprache in einen Auftrag umgewandelt werden.

Termine nur mit Anmeldung über die Website vom Coworking Space Königstein.

Weitere Informationen zu Events in der Region:

__________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Schenke uns Dein „gefällt mir“ bei Facebook, follow uns bei Twitterabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

Startup-Buch des Monats:

Mission: Startup – Gründer in Deutschland schildern ihren Weg von der Idee zum Unternehmen” von Christoph Warmer und Sören Weber