Gründertage Hessen„Existenzgründungen bringen neue Ideen auf den Markt und fördern damit den Erneuerungsprozess unserer Wirtschaft. Deshalb gilt es, Gründerinnen und Gründer mit guten Rahmenbedingungen zu unterstützen. Veranstaltungen wie die Gründertage Hessen tragen erheblich zum guten Gründerklima unseres Bundeslandes bei. Hier kann man sich über die Fördermöglichkeiten auf dem Weg in die Selbstständigkeit informieren, hier können sich Wirtschaftsförderer fachlich austauschen. Die Verleihung des Hessischen Gründerpreises verschafft diesem wichtigen Thema zusätzliche Aufmerksamkeit und rückt erfolgreiche Gründungen ins Rampenlicht“, sagt der Hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Deshalb hat Minister Al-Wazir erneut die Schirmherrschaft für die Hessischen Gründertage und den Hessischen Gründerpreis übernommen und wird den Preis im November in Neu-Isenburg verleihen.

Die Hugenottenstadt ist 2015 der regionale Partner des Hessischen Gründerpreises. Bürgermeister Herbert Hunkel und Projektleiterin Elisabeth Neumann stellten den Ablauf der diesjährigen Kampagne am Mittwoch, 4. März 2015, der Öffentlichkeit vor. „Wir freuen uns, dass dieses Jahr Neu-Isenburg Austragungsort für den Hessischen Gründerpreis ist. Neu-Isenburg ist die stärkste Wirtschaftskraft im Kreis Offenbach. Hier finden junge Unternehmerinnen und Unternehmer ideale Rahmenbedingungen für Existenzgründungen. Wir hoffen natürlich, dass auch Preisträgerinnen oder Preisträger aus Neu-Isenburg dabei sein werden.“ sagt Bürgermeister Herbert Hunkel.

Gründerpreis für Mut, Innovation und Arbeitsplätze

Junge hessische Unternehmen und Existenzgründer, die nicht länger als fünf Jahre auf dem Markt sind, können sich ab sofort bis zum 16. September 2015 für den Hessischen Gründerpreis bewerben.

Er zeichnet erfolgreiche Gründungen aus, dabei kommt es nicht nur auf Umsatz oder Gewinn an. Aber es werden nur Existenzgründungen ausgezeichnet, die am Markt agieren und deren Gründer für den Lebensunterhalt nicht auf staatliche Mittel angewiesen sind. Nicht preiswürdig sind bloße Konzepte oder Gründungsvorhaben. Dadurch hebt sich der Preis von vielen anderen ab.

Der Gründerpreis wird in drei Kategorien vergeben:

  • Mutige Gründung: Start aus einer schwierigen persönlichen Situation, insbesondere – aber nicht nur – Gründungen aus der Arbeitslosigkeit
  • Geschaffene Arbeitsplätze: Die Zahl der geschaffenen Arbeitsplätze ist hier das wichtigste Kriterium
  • Innovative Geschäftsidee: Innovative Produkte oder neuartige Dienstleistungen werden prämiert.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungen sind eigeninitiativ und auf Vorschlag möglich. Informationen, Bewerbungs- und Vorschlagsformulare auf der Webseite der Hessischen Gründertage (www.gruendertage-hessen.de).

Die Frist endet am 16. September 2015. Gründer müssen sich in mehreren Runden verschiedenen Jurys präsentieren, Halbfinale und Finale finden im Oktober und November in Neu-Isenburg statt.

Verliehen wird der Preis im Rahmen einer Festveranstaltung.

Weitere Informationen zu Events in der Region:

__________________________________________________________________

WERDE TEIL DER STARTUP-COMMUNITY IN FRANKFURT/RHEIN-MAIN!

Schenke uns Dein „gefällt mir“ bei Facebook, follow uns bei Twitterabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

Startup-Buch des Monats:

Mission: Startup – Gründer in Deutschland schildern ihren Weg von der Idee zum Unternehmen” von Christoph Warmer und Sören Weber