Gibt es da draußen eigentlich Rhein-Main Startups-Leser, die noch nie vom Gründerfrühstück im heimathafen Wiesbaden gehört haben? Ich kann es mir kaum vorstellen. Schließlich fand es bereits zum siebten Mal statt und erfreut sich einer großen Beliebtheit. Jeden Zweifler und Neuling lade ich dazu ein, sich in zwei Monaten selbst von der Magie dieser einmaligen Veranstaltung, bei der Zwischenrufe erwünscht sind, zu überzeugen.

Ihr könntet dem neuen „Start-up Kümmerer“ der Stadt Wiesbaden begegnen. Erfahrene Finanzberater, Werkstatt suchende Softwareentwickler, Backend-Gurus und Designnerds antreffen. Oder Gründer, die mutig ihr Projekt vorstellen. Wie die Treppchen-Helden des Tages Floria Hofmann und Jan Schell.

FLORIA Ultimate Travel Wear
Anfang des Jahres traf ich Floria Hofmann zum ersten Mal. Damals erzählte sie mir von einer geheimen Geschäftsidee. Ein ausgefallenes und vielseitiges Kleidungsstück für Frauen wollte sie auf den Markt bringen. Auch noch „Made in Germany“. Meine Erwartungen waren sehr groß. Von Gründerfrühstück zu Gründerfrühstück durfte ich mehr Details kennenlernen. Am 10. September 2014 war es schließlich soweit: Das Geheimnis wurde auf dem Treppchen gelüftet und fand reges Interesse. Wer bei der exklusiven Live-Vorführung der Produkte nicht dabei war, erfährt auf FLORIAs YouTube Kanal, was aus der Idee geworden ist.

WakeupScreen
Werbung ist doof. Aber was, wenn sie erwünscht daher käme? Und Ihr auch noch dafür belohnt würdet, sie in Euer Leben zu lassen? Klingt vielversprechend? Dann solltet Ihr Betatester der WakeupScreen App werden. Jan Schell stellte das in Deutschland noch unbekannte, simple Konzept vor: Bei jedem Erwecken des Smartphones aus dem Ruhezustand wird eine Werbeanzeige eingeblendet. Das Geschäftsmodell könnte man als Symbiose betrachten: Der Werbetreibende bekommt einen Kanal zur zielgruppengerechten Ansprache und der Nutzer wird für das Anschauen der Werbeanzeigen entlohnt.

Wie sieht’s aus, seid Ihr beim nächsten Gründerfrühstück am 12. November 2014 dabei?
Der (erste) Kaffee für die ersten drei Neulinge, die sich trauen und auf diesen Artikel berufen, geht auf mich.

Und wenn Ihr es kaum erwarten könnt, andere Gründer in netter Atmosphäre zu treffen: Schaut doch beim Startup Meetup am 08. Oktober 2014 vorbei – natürlich im heimathafen.