paij_AppIcon1024x1024Das Wiesbadener Internet-Startup paij wird um einen Gesellschafter reicher: Erich Pohl, ehemaliger Group Treasurer der Dresdner Bank und Global Co-Head of Capital Markets sowie Chairman von Dresdner Kleinwort Wasserstein Deutschland, steigt bei einem der führenden Mobile Payment-Provider ein.

Mit der kostenfreien paij-App kann jeder überall sein
Smartphone oder Tablet dazu nutzen, bargeld- und kartenlos Zahlungen zu senden und zu empfangen. Neben seinem finanziellen Engagement bringt der ehemalige Generalbevollmächtigte der Dresdner Bank nun sein Know-how aus seiner langjährigen Tätigkeit in der Finanzbranche mit in das Unternehmen ein.

Sylvia_Klein_paij„Wir freuen uns außerordentlich mit Erich Pohl einen ausgewiesenen Kapitalmarkt-Experten als Gesellschafter an Bord zu haben. Das wird uns – gerade auch im Hinblick auf die Internationalisierung – starken Rückenwind geben“, sagt Sylvia Klein, Gründerin und Geschäftsführerin von paij.

Erich_Pohl_paij_02Für Pohl ist der Einstieg bei paij ebenfalls eine große Freude: „paij hat mich als langjährigen Banker direkt überzeugt: ein geniales Konzept, das die Finanzbranche und den täglichen Umgang mit Geld revolutioniert und international ein enormes Potential besitzt. Ich freue mich auf das Engagement und die Zusammenarbeit mit diesem jungen Team, das es innerhalb weniger Monate zu einem solchen Erfolg gebracht hat!“, so Pohl.

Weitere interessante Beiträge:

___________________________________________________________________________
AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebook, abonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden