forum-kiedrichKlangvoll, so könnte man den vergangenen Gründermarkt in vielerlei Hinsicht mit nur einem Wort beschreiben. Im wahrsten Sinne des Wortes aber auch durch das Unternehmen KLANG:technologies GmbH, dem Sieger des Unternehmerpreises auf dem 34. Forum KIEDRICH Gründermarkt in Wiesbaden.

Das Startup aus Aachen will mit einer revolutionären Neuerung den Markt für In-Ear-Monitoring-Systeme erobern. Die Technologie findet Ihren Einsatz hauptsächlich bei Live-Auftritten von Musikern.

Dr. Pascal Dietrich, zuständig für das Marketing, erklärt uns die Idee: „Dreht sich beispielsweise eine Sängerin auf der Bühne vom Publikum zu ihrem Schlagzeuger um, so sorgen die Produkte von KLANG:technologies dafür, dass sie diesen auch vor sich hört und das Publikum entsprechend hinter sich.“

KLANGappDie kostenlose KLANG:app ermöglicht die räumliche Anordnung der Musikinstrumente im 3D-Klangbild.

Durch einen eigens entwickelten Motion-Sensor, werden die Kopforientierungen der Musiker erfasst und in einem dreidimensionalen Klangbild nachgeführt. Die Nachfrage für ein solches Produkt ist groß. Auf rund 1 Mrd. € schätzt das Unternehmen das Marktvolumen für die neue Technologie.

Auf der diesjährigen Musikmesse „ProLight+Sound“ in Frankfurt wurde die richtungsweisende Idee bereits vor Musikern und Tontechnikern präsentiert. Das Feedback war durchweg positiv. Noch im Sommer 2014 startet daher der Vertrieb mit einer kostenlosen App und Demo-Modus für das iPad. Eine Version für Android soll ebenfalls noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Der nächste Gründermarkt findet am 8. November 2014 in Wiesbaden statt.

___________________________________________________________________________
AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oderInformationen über Dein Startup einreichen.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden