Shopgate LogoDas Geschäftsmodell der Butzbacher Shopgate GmbH gründet sich auf der steigenden Nachfrage nach mobilen Shopping-Tools durch den Online-Handel. Das 2009 entstandene Unternehmen wurde durch eine einzigartige Differenzierungsstrategie zum europaweiten Marktführer mobiler Shopping-Lösungen. Das umfangreiche Angebotsportfolio des SaaS-Dienstleisters beinhaltet native Apps und mobile Webshops jeweils für Iphone, Ipad und alle Android-Geräte. Heute zählt das Unternehmen bereits über 140 Mitarbeiter, die auf weltweite Standorte, wie Warschau (Polen), Palo Alto & Gilbert (USA), Paris (Frankreich) und London (Großbritannien) verteilt agieren.

Die zunehmende Zahl von Käufen mit einem mobilen Endgerät macht eine Reaktion der Onlinehändler zwingend notwendig. Bereits 15-20% der Interneteinkäufer bestellen Produkte und Dienstleistungen über Smartphones und Tablets. Mit Hilfe von geeigneten M-Commerce Lösungen kann diesen mobilen Besuchern ein optimales Einkaufserlebnis gewährleistet werden.

7 Gründe für SaaS bei Mobile CommerceIn einem neuen Whitepaper der Shopgate GmbH „7 Gründe für eine Mobile-Commerce SaaS-Lösung versus Inhouse-Entwicklung“, werden die angebotenen SaaS-Lösungen mit einer Inhouse-Entwicklung verglichen und signifikante Vorteile einer Outsourcing-Option dargestellt. Bei einer Entscheidung über die eigene Erstellung mobiler Lösungen oder einer SaaS-Lösung sollten vor allem auch Time-to-market-Kosten berücksichtigt werden. Diese geben an, wie viel Umsatz verloren geht, aufgrund einer ungenügenden oder sogar fehlenden M-Commerce Strategie. Zwei wichtige Kennzahlen beeinflussen die Time-to-Market-Kosten. Diese sind zum einen die Conversion Rate (CR) und zum anderen der Costumer-Life-Time-Value (CLTV). Die CR misst das Verhältnis von Bestellungen zu mobilen Besuchern. Der CLTV gibt den durchschnittlichen Umsatz pro Kunden über die Dauer seiner Geschäftsbeziehung mit einem Händler an. Sowohl die CR als auch der CLTV können durch eine SaaS-Lösung von Shopgate gegenüber einer Inhouse-Entwicklung deutlich gesteigert werden. Durch eine hohe CR und einem hohen CLTV, sowie einer zeitnahen Implementierung der mobilen Shopping-Lösung mit Shopgate können die Time-to-Market-Kosten signifikant gesenkt werden. Des Weiteren werden Entwicklungs- und Pflegekosten zumeist bei einer Inhouse-Entwicklung unterschätzt.

Andrea Anderheggen, Gründer und CEO der Shopgate GmbH dazu wie folgt: „Die Shopgate-Lösung bietet Händlern jeder Größenordnung nachweisliche Vorteile: Unser System hat den stärksten Einfluss auf die mobile Umsatzentwicklung, kostet nur ein Bruchteil einer Eigenentwicklung und bietet eine Menge Funktionalität an, um Mobile-Commerce erfolgreich zu machen.“

Weitere Informationen zu den Vorteilen einer SaaS-Lösung stehen in dem kostenlosen Whitepaper von Shopgate zur Verfügung.

Weitere spannende Beiträge:

___________________________________________________________________________

AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden