newyear_ffm_rueckblick

Wir haben Euch um einen kurzen Rückblick auf Euer Startup-Jahr 2013 gebeten – und zahlreiche Startups aus der Region sind diesem Wunsch nachgekommen.

Nun gibt es wie angekündigt für Euch den großen Rhein-Main-Startups-Jahresrückblick (nach Eingang des Beitrags sortiert):

Alex Boerger, Die 1000-Stunden-Woche, Mainz

Ich wollte seit Jahren was machen „das skaliert“ und habe dabei übersehen, dass ich das mit Web-Video bereits seit Jahren tat. Mit diesem neuen Blickwinkel habe ich richtig Bock darauf im nächsten Jahr weitere Feinheiten zu entdecken. http://alexboerger.de/log/mein-lean-startup-jahr-2013/

Michael Scharf, Consetto, Darmstadt

Consetto, das Startup das Unternehmen dabei hilft Kundenanfragen automatisiert zu analysieren, hat 2013 erfolgreich das Gründungsteam vervollständigt. Außerdem wurden wir für das EXIST Gründerstipendium ausgewählt. Wir freuen uns darauf 2014 richtig durchzustarten, ein Highlight wird dabei unsere Teilnahme an der CeBIT sein.

Patrick Schmidt, BRAINYOO Ltd., Wiesbaden

Wir freuen uns über 12.000 neue Lernsoftware User in 2013. Die Facebook Community wuchs auf über 6.000 Fans.
Auf unserem Marktplatz erschienen neue Ausbildungsinhalte im Karteikarten-Format von überzeugten Verlagen wie z.B. Klett, Springer, Thieme oder Elsevier.
Unser letzter großer Meilenstein war die Einführung von Brainyoo in Brasilien.

Torsten Schreiber, bettervest, Frankfurt am Main

In 200 Zeichen lässt sich das bettervest – Jahr 2013 nicht komprimieren, aber wir haben ein schönes Tagebuch – Bilderalbum angelegt: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.596471310423753.1073741856.417614318309454&type=1

Florian Hofmann, pixoona, Wiesbaden

2013 hat pixoona mit komplettem Redesign und neuer Mobile-App einen rasanten Neustart hingelegt. Wie das in Zahlen aussieht, könnt ihr in unserer neuen Infografik abchecken: http://blog.pixoona.com/jahresrueckblick-2013/

Sylvia Klein, paij, Wiesbaden

2013 war ein sehr intensives paij-Jahr (Link: http://blog.paij.com/paij-2013-was-fuer-ein-jahr/). Durch die Integration weiterer Zahlungsarten und strategische Kooperationen wie Taxi Deutschland ist paij zu einem zentralen Player im Payment-Markt avanciert. Die Weichen für den flächendeckenden Rollout unserer Mobile Payment-Lösung in 2014 sind gestellt!

Christian Häfner, FastBill, Offenbach

2013 war ein großartiges Jahr für FastBill. Mit einem wachsenden Team und viel Elan haben wir mit FastBill mehr Unternehmen und Selbständige erreicht als in allen Jahren zuvor. Wir sind größer und erwachsener geworden und haben uns gefühlt vom kleinen Startup hin zum innovativen Tech-Unternehmen entwickelt. Vom Launch einer neuen und intuitiven Benutzeroberfläche, über große Auftritte auf der CeBIT, bis hin zum Start den neuen Produktes FastBill Automatic haben wir unsere Ziele erreicht und übertroffen.

Unser großartiges Team hat gezeigt, wozu wir mit Leidenschaft für unser Business im Stande sind. So haben wir z.B. für die neue Benutzeroberfläche nicht nur viel Lob kassiert, sondern auch den renommierten German Design Award in Gold in der Kategorie „Interactive User Experience“ gewonnen.

Das neue FastBill Automatic, eine Lösung für einfache Abo-Abrechnung inkl. Zahlungen, wurde von Tag 1 gut angenommen und hat sich bis heute bereits zur meist genutzten Lösung zur Automatisierung von Abrechnungsprozessen in kleinen wie großen Firmen in Deutschland etabliert. 2014 kann also kommen. Wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf die weitere Entwicklung von FastBill, für die wir übrigens ständig neue Teammitglieder in den Bereich Entwicklung und Marketing suchen.

Samuel Ju, Repetico, Frankfurt am Main

Der E-Learning Anbieter Repetico konnte im vergangenen Jahr seine iPhone / iPad App launchen und sein Content-Portfolio um zahlreiche neue qualitätsgeprüfte Lerninhalte in den Bereichen Jura, Steuern, Heilpraktiker Prüfung, Medizin, IHK Weiterbildung und Business English erweitern. Im vergangenen Jahr war Repetico Finalist beim Frankfurter Gründerpreis und Preisträger des Goethe Innovationspreises im Rahmen des Handelsblatt Innovationsforums (5.000 Euro). Seit dem 4. Quartal 2013 ist Repetico im Bereich des Corporate Learning neu aktiv. Im Jahr 2014 starten einige spannende Kooperationen mit führenden Bildungsanbietern, Universitäten und Akademien.

Benjamin Heisch, AppYourself, Frankfurt am Main

2013 war ein aufregendes Jahr für uns. Nach dem Einstieg der Heise Medien Gruppe im Herbst 2012 standen im letzten Jahr alle Zeichen auf Wachstum. Mitte des Jahres haben wir schließlich unsere 10.000ste App gefeiert. Mit AppYourself Connect und dem Re-Design unserer Apps haben wir zwei große Meilensteine unserer Produktentwicklung erfolgreich abgeschlossen!

Auch in 2014 kommen tolle Neuerungen für unserer Kunden: Ein neues Shop-Modul und ein Update für AppYourself Connect sind kurzfristig geplant.

Wir gehen mit großer Motivation und Freude in das neue Jahr.

Dr. Christiane Gerigk, Justso – JumpStart Solutions, Frankfurt am Main

2013 war ein Feuerwerk, der Sprung ins Ungewisse. Justso ging an den Start und hat Laufen gelernt. In den ersten Monate überwogen Lernen und Organisation bis wir mit ersten Beratungs- und Webentwicklungsprojekten in der Rhein-Main-Gründerszene starten konnten. Das Beste war, wir haben viele Aktive und interessante Locations in FRM kennengelernt, so dass wir uns auf das neue Jahr wirklich freuen. Mehr unter www.justso.de/jahresrueckblick2013

Silvia Rak, FREIWASSER Marketing, Frankfurt am Main

2013 war mein erstes volles Jahr als Ein-Frau-Start-up. Alles war neu.

Erster Kunde. Erster Zahlungsverzug. Erstes Missverständnis. Website Launch. Erster Netzwerkabend. Erste Fehlinvestition. Erster Rhein-Main Startups-Artikel. Urlaub.

Es war ein Jahr voller Erkenntnisse. Die wichtigste: Postkarten, die einem an einem kalten Tag in durchfrorene Hände fallen, lügen nicht. „It’s never too late to be what you might have been.“ Die zweitwichtigste: Günstige Gelegenheiten sind keine Seifenblasen. Sie zerplatzen nicht, wenn man sie beim Schopfe packt. Und zu guter Letzt: Ich freue mich. Auf jeden neuen Tag und jede neue Begegnung.

Also, lasst von Euch hören.

Ulrike Fröbel, kaufhaus.com, Gießen

Für kaufhaus.com war 2013 ein bewegtes Jahr: Über die vergangenen Wochen und Monate haben wir jede Menge Energie in die Fertigstellung unserer Marktplatz-Software gesteckt. Von der Entwicklung von Features über fleißiges Testen und das Beheben von Fehlern bis hin zur Überarbeitung unseres Designs haben wir alles daran gesetzt, kaufhaus.com fit zu machen.

Außerdem waren wir viel auf Messen und Gründer-Events unterwegs und konnten uns über erste Händler-Verträge und Kooperationen freuen. Am 10. Dezember war es dann offiziell soweit: Unser nachhaltiger Onlinemarktplatz für bio, fair und mehr hat seine virtuellen Türen für den Verkauf geöffnet! Wir sind stolz auf das, was wir bisher erreicht haben und freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr 2014!

Christian Deiters, Social Startups Media UG, Wiesbaden

2013 war wegweisend für das Portal social-startups.de! Wir konnten unser Redaktions-Team verdreifachen, starke Kooperationen aufbauen und Ende des Jahres stand schließlich die Unternehmensgründung an. Wir sind bereit und freuen uns auf 2014.

Claudia Domnik, Kuchenseppel, Neu-Isenburg

Im November 2013 feierte der Kuchenseppel seinen zweiten Geburtstag. Mittlerweile ist unser Team auf 1 festen Mitarbeiter und 6 Aushilfen gestiegen. Der Traum von dem Dreirädchen hat sich erfüllt und unser kleiner Fuhrpark umfasst aktuell noch zusätzlich 4 Lieferwagen. So beginnen wir unsere Wochenmärkte sprichwörtlich mit einer „Sternfahrt“ in alle Himmelsrichtungen, beginnend mit 11 PS J Wir sind nach wie vor bodenständig und halten an unserer Philosophie fest. „Nur wer sein Wesen nicht verstellt, dem wird es sprichwörtlich abgekauft“ hat sich bewährt Wir alle haben großen Spaß an unserem Tun und jeder Einzelne im Team ist ein wahrer Kuchenseppel! Unsere Kunden haben diesen Satz noch erweitert: „Nur dort wo Kuchenseppel dran steht, steht auch sprichwörtlich ein wahrer Kuchenseppel dahinter“ Ein großes Lob an den Kuchenseppel und seine Mitarbeiter! Hier geht es nicht um Masse, sondern um Klasse. Und wir bleiben der bewährten Philosophie weiter treu. Im November 2013 standen wir im Halbfinale des Hessischen Gründerpreises, worauf jeder Einzelne von uns stolz ist. Die Gründungsgeschichte und der Hürdenlauf bis zur Gründung ist mehrfach auf Interesse gestoßen, sodaß ich nun u.a. am 08.03.2014 beim Gründertag in Offenbach als Referentin eingeladen wurde. Ich fühle mich sehr geehrt und werde selbstverständlich mein Bestes geben, um Gründungswilligen zu zeigen, daß es immer Wege gibt, sich selbst zu verwirklichen.

Euer persönlicher Startup-Rückblick auf das Jahr 2013 fehlt noch?

Dann sendet ihn per E-Mail an pherwarth@gmail.com und wir werden ihn kurzfristig ergänzen.

___________________________________________________________________________
AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden