Team_virtualQ

Ein Team, das mehrheitlich aus Teilnehmern aus dem Rhein Main Gebiet besteht, hat beim Startup Weekend Stuttgart gleich zwei Preise abgeräumt. Das Team virtualQ hat sich gegen 130 Teilnehmer und über 20 Teams  durchgesetzt. Gleich zwei Preise, der erste Platz (Business Idee und Modell)  sowie der Design Preis (UX/UI), gingen an das Team. Jetzt hat das Team die Möglichkeit durch den „regionalen“ Sieg in Stuttgart auch am „Global Startup Battle“ teilzunehmen, bei dem es sich weltweit mit Startups aus über 200 Städten messen kann. Allerdings kommen von den über 400 Teams nur die ersten 15 mit den meisten Votes vor die finale  Jury.
Wenn ihr virtualQ unterstützen möchtet könnt ihr hier voten:
http://globalstartupbattle.agorize.com/en/juries/11/votables/726

Folgende Schritte sind notwendig damit eure Stimme gezählt wird:
•    Klicke +1, Melde dich für das Voting an
•    Bestätige mit dem Link der in der Email kommt,
•    Gehe nochmal auf den Votelink:  http://globalstartupbattle.agorize.com/en/juries/11/votables/726
•    Klicke +1 um das Voting abzuschließen

Mehr Infos über das Voting und die App findet Ihr hier:
https://www.facebook.com/virtualqapp

Die Idee:
virtualQ will das “in der Schlange stehen” neu erfinden, um die Clublandschaft von langen Wartezeiten zu befreien. Das Anstehen vor Clubs und Veranstaltungen wird mit der virtualQ-App virtualisiert und somit obsolet. Anstatt sich in die Schlange zu stellen, kann sich der Kunde mit der virtualQApp in die virtuelle Schlange einreihen. Sobald der Kunde an der Reihe ist, wird er über die App informiert und kann direkt eintreten, ohne in der tatsächlichen Schlange zu stehen zu müssen.

Das Team:

  • Ulf Kühnapfel aus Darmstadt, 29, Funktion bei virtualQ: Teamlead / Idee & Design
  • Ahmet Topal aus Frankfurt, 20, Funktion bei virtualQ: Software Engineering & Design
  • Christoph Bonik aus Bensheim, 23, Funktion bei virtualQ: Business Development
  • Michael Scharf aus Dreieich, 29, Funktion bei virtualQ: Finance / Controlling
  • Alexander Groenig aus Kelkheim, 23, Funktion bei virtualQ: New Media / Marketing
  • Matthias Ludwig aus Saarbrücken, 22, Funktion bei virtualQ: Business Knight

Das Event:
Das Startup Weekend Stuttgart war ein dreitägiges Event, in dessen Mittelpunkt die  Unternehmer von morgen standen.
Ob Business-Spezialist, Designer, Entwickler oder Student, jeder konnte mitmachen. Nach einer kurzen Vorstellung der Geschäftsideen am Freitagabend stand die restliche Zeit ganz im Zeichen der Umsetzung, in Teams und unterstützt durch Experten aus den verschiedensten Bereichen.

Das erwartete die Teilnehme beim 4. Startup Weekend Stuttgart
– Geschäftsideen präsentieren und im Team ausarbeiten.
– Prototypen, Businessplan und Abschlusspräsentation erstellen.
– Know-how von hochkarätigen Mentoren aus verschiedensten Branchen der Startup-Szene.
– Umsetzung starten.
Ziel war es, in 54 Stunden eine Gründungsidee in die Realität umzusetzen, so dass idealerweise direkt nach dem Wochenende die Idee auf die Straße gebracht werden kann.

Bei den Abschluss-Präsentationen am Sonntagabend bewertete eine hochkarätige Jury dann  die besten Teams.
Das Startup Weekend bietet das Netzwerk und die Ressourcen, um ein Team von der Idee bis zum Launch eines Produkts zu unterstützen. Die Motivation der Teilnehmer ist dabei der Motor für ein Wochenende voller Kreativität und Ergebnisse. Frei nach dem Motto: Nicht nur reden, sondern auch machen.

Das Stuttgarter Event reiht sich in das weltweite Startup Weekend-Netzwerk ein, welches in den letzten vier Jahren mit mehr als 12.000 Teilnehmern in über 100 Ländern bereits mind. 400 Startups hervorgebracht hat. Einige Teams generierten sogar schon während des Wochenendes Umsatz und akquirierten erste Investoren. Die Möglichkeit, wertvolles Networking zu betreiben und sich mit Gleichgesinnten in ungezwungener und kreativer Atmosphäre auszutauschen ist der fruchtbare Nährboden, auf den die Ideen fallen.
In den letzten Wochen haben solche Events erneut in über 200 Städten weltweit stattgefunden. Die Gewinner haben nun die Möglichkeit beim Global Startup Battle (http://www.globalstartupbattle.co/ ) auf globaler Ebene gegeneinander anzutreten. Dafür müssen sie innerhalb von 10 Tagen bis zum 06.12. so viele Votes wie möglich von Freunden, Bekannten und Freunden des Produktes sammeln, um es unter die Top 15 zu schaffen, die dann erneut von einer Expertenjury bewertet werden, um einen globalen Sieger zu bestimmen.

___________________________________________________________________________
AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden