lightfin-logo-blue-landing-643ea2a0285ddce446a8918f4c646a37

In Frankfurt am Main ist kürzlich eine neue Crowdinvesting-Plattform gestartet, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine Brücke zwischen kapitalsuchenden Unternehmen und Investoren zu schlagen. Im Gegensatz zu reinen Crowd Financing-Plattformen ist die der neu gegründeten LightFin GmbH eine hybride Plattform für private Investoren, aber auch professionelle Anleger.

Mittelständische und junge Unternehmen finanziell unterstützen

Ziel der Plattform ist es, mittelständische und junge Unternehmen bei der Deckung ihres Finanzbedarfs zu unterstützen. Gegründet wurde des Unternehmen von Dr. Kay-Michael Schanz, Rechtsanwalt und Experte für Börsenrecht, sowie dem Informatiker Prof. Dr. Bernd Freisleben.

Über LightFin…

  • …erhalten Privatinvestoren die Möglichkeit, relativ kleine Beträge in Wachstumsunternehmen mit hohem Potenzial zu investieren, z.T. auch gemeinsam mit erfahrenen Business Angels oder VC-Gesellschaften;
  • …können konservativ orientierte Anleger größere Beträge in etablierte mittelständische Unternehmen investieren, in vielen Fällen auch auf Basis eines durch die BaFin gebilligten Prospekts;
  • …können professionelle Anleger wie VC-Gesellschaften und Family Offices in unserem LightFin Club an individuell strukturierten Finanzierungen mitwirken. In diesem geschlossenen Benutzerkreis wird ganz gezielt nur eine kleine Zahl von Investoren angesprochen.

Das erste Projekt: Die innoveas AG aus Karlsruhe

innoveas_Logo

Als erstes Projekt ist seit dem 23. Mai die innoveas AG aus Karlsruhe, ein Experte für die Überführung wissenschaftlicher Ideen in neue Unternehmen und Produkte, auf der Crowd Investing-Plattform zu finden. Sie bieten damit Anlegern die Möglichkeit, in die Gründung und das Wachstum von High-Tech-Unternehmen zu investieren. Mit einem Mindestanlagebetrag ab 1.000 Euro werden auch Kleinanleger angesprochen. Die Finanzierungsschwelle liegt bei 500.000 Euro.

Seit mehr als 20 Jahren ist das innoveas-Team in der deutschen Wissenschaftslandschaft verankert und hat Zugang zu mehr als 30 Universitäten und über 30.000 Wissenschaftlern. Die innoveas-Experten sichten jährlich bis zu 250 Top-Technologien, analysieren wissenschaftliche Ideen auf ihre Marktfähigkeit und bringen aktiv die Entwicklung von Geschäftsideen und Produkten voran. Als Management-Partner der Wissenschaftler entwerfen sie zukunftsfähige Konzepte für Neugründungen und kümmern sich um die Finanzierung dieser Startups.

Mehr Informationen über dieses Crowd-Investing-Projekt gibt es bei lightfin.de.

Weitere interessante Beiträge:

___________________________________________________________________________
AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden
___________________________________________________________________________