Logo_bettervestAm 1. Juni 2012 haben Patrick Mijnals, Evgenij Terehov und Torsten Schreiber noch unter dem Projektname „Sinnvest“ das StartupWeekend Rhein-Main gewonnen. Anschließend konnten sie die Energie-Effizienz-Expertin und Buchautorin Marilyn Heib als Mitgründerin und den Energieeffizienzpapst Ernst Ulrich von Weizäcker als Schirmherr gewinnen. Für die Finanzen kam Ingo Birkenfeld noch mit ins Team und gemeinsam wurde im September die bettervest GmbH gegründet.

bettervest verfolgt ein ebenso einfaches wie innovatives Konzept: Auf der onlinebasierten Crowdinvesting-Plattform können Bürger Geldbeträge ab 50 Euro in Energieeffizienz-Projekte etablierter Unternehmen, Kommunen, Vereine und Institutionen investieren. Die Projektinhaber verpflichten sich, einen Großteil der jährlichen Kosteneinsparungen über einen gewissen Zeitraum an die beteiligten Bürger zu zahlen, bis die Investitionssumme plus Rendite zurückgezahlt ist. Danach behalten die Projektinhaber die Ersparnisse komplett ein. Mit den zweckgebundenen Projektgeldern werden nur ökologisch sinnvolle Energieeffizienz-Maßnahmen umgesetzt, die zu Kosten-, Energie- und CO2-Einsparungen führen und von externen Energieberatern konzipiert und kalkuliert wurden.

Im Laufe des Jahres werden sich auf bettervest.de verschiedene solcher Energiespar-Projekte vorstellen, an denen sich Bürger gemeinschaftlich beteiligen können. Den Auftakt machte unlängst das LED-Umrüstungsprojekt eines Zweirad-Händlers, bei dem Investoren eine Rendite von rund 9 Prozent erzielen und damit 11,7 Tonnen CO2 sparen.

Das folgende Video stellt das Konzept schnell und verständlich vor:

Im Dezember des vergangenen Jahres gewann das Team mit diesem Konzept die Auszeichnung der Werkstatt N durch den Nachhaltigkeitsrat und wurde als Startup in das Social Impact Lab aufgenommen.

Im Januar wurden sie dann als einer der 50 Finalisten des renommierten CODE_N – Wettbewerbs zur Cebit eingeladen. Auf der Cebit wurde dem Team nun am Dienstag von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler der IKT Annerkennungspreis überreicht. Dieser ist verbunden mit einem Coaching und einem Preisgeld von 6.000 Euro.

Patrick Mijnals und Marilyn Heib von bettervest
Patrick Mijnals und Marilyn Heib von bettervest

bettervest ist beim IKT Preis das einzige Startup aus dem Rhein-Main-Gebiet, unter den Finalisten des Code_N finden sich neben bettervest auch noch flinc und deinbus.de, die ebenfalls am Messestand in Halle 16 auf der Cebit anzutreffen sind.

5-startupempfang des bundesministers auf tuchfuehlung
Patrick Mijnals und Torsten Schreiber mit Wirtschaftsminister Rösler

Die Jury des Wettbewerbs, besetzt mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, würdigte mit der Auszeichnung „das große Potenzial, das bettervest mit seiner alternativen Finanzierung von Energieeffizienzprojekten bietet“. Das Gründungsteam um den Trendforscher und Geschäftsführer von bettervest, Patrick Mijnals, überzeugte vor allem durch „die komplementären Kompetenzen und die bestehenden Erfahrungen in allen relevanten Gebieten“.

Das Team von bettervest
Das Team von bettervest

___________
AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz am 7. November 2013 in Wiesbaden