leanstartupcircle-frm_logoAm 25.2.2013 findet das sechste Treffen des Lean Startup Circle FrankfurtRheinMain statt, dieses Mal mit den Themen Produktentwicklung im verteilten Team und Lean Customer Management. Veranstaltungsort ist der heimathafen Wiesbaden. Die Teilnahme ist kostenlos: Sowohl Profis und Praktiker als auch interessierte Einsteiger sind herzlich eingeladen!

Vortrag 1: Lean Produktentwicklung als verteiltes Team: Wie Kreuzverweis doctivity entwickelt

Im ersten Vortrag des Abends gibt Thomas Franz von Kreuzverweis Einblicke in die konkreten Methoden und Tools wie “Business Scrum” und “Trello”, die sich bei Kreuzverweis für eine “leane” Produkt- und Geschäftsentwicklung etabliert haben. Am konkreten Beispiel der Produktentwicklung von doctivity, einer SaaS für das Dokumentenmanagement verteilter Teams, werden Erkenntnisse und Erfahrungen mit diesen Methoden erläutert.

Kreuzverweis ist ein verteiltes Team, d.h. jeder Mitarbeiter arbeitet von einem unterschiedlichen Standort in Deutschland aus. Eine methodisch unterstützte Arbeitsorganisation ist für diese Arbeitsweise besonders wichtig. Die Geschäfts- und Produktentwicklung bei Kreuzverweis orientiert sich daher auch an Lean-Startup-Prinzipien.

Thomas Franz ist promovierter Informatiker sowie Mitgründer und Geschäftsführer von Kreuzverweis. Er forschte fünf Jahre am Institut für Web Science and Technologies in den Gebieten Semantic Web, Web Science, Knowledge Management und Personal Information Management. In dieser Zeit leitete er im internationalen Forschungsprojekt XMedia das Themengebiet Knowledge Lenses & Process Support und war Mitglied der W3C Incubator Group Multimedia Semantics.

Vortrag 2: Lean Customer Management

Im zweiten Vortrag wird Hannes Gmeiner seine Erfahrungen mit Lean Customer Management mit uns teilen:

Zu den größten Werttreibern der meisten (B2C-) Geschäftsmodelle zählen die Anzahl und die Qualität der Kundenbeziehungen. Die Prinzipien des Lean Startups können auf das Management von Kundenbeziehungen gut angewandt werden:

  • Wie kann man den Build – Measure – Learn Circle in Kundengewinnung und Kundenbindung anwenden?
  • Was sind die wichtigsten Metriken im Management von Kundenbeziehungen?
  • Welche guten Beispiele für Lean Customer Management gibt es?

Hannes Gmeiner ist Diplom-Mathematiker, war zehn Jahre Strategieberater mit dem Schwerpunkt Aufbau neuer Geschäftsfelder und hat die letzten fünf Jahre als Führungskraft in einem großen Weinhandelsunternehmen gearbeitet, wo er u. a. für die neuen Geschäftsfelder zuständig war. Er begleitete die Gründung und Entwicklung eines E-Commerce-Startups, das in wesentlichen Teilen nach den Lean-Startup-Prinzipien aufgebaut wurde.

Anmeldung

Anmeldungen zu dieser kostenfreien Veranstaltung sind über die XING-Eventseite und das Facebook-Event möglich.

Weitere Informationen zum Lean Startup Circle:

Weitere Informationen zu Events in der Region:

___________
AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz am 7. November 2013 in Wiesbaden