treiber_businessDies ist ein Beitrag von Martin Zwilling, der ursprünglich auf seinem Blog Startup Professional Musings erschienen ist. Mit dem Einverständnis von Martin veröffentlichen wir ihn hier für Euch in einer deutschsprachigen Version. Der Originalbeitrag ist am 1. Juli 2010 erschienen.

Eine meiner liebsten Redewendungen ist „Echte Veränderung findet nicht statt, bis das Schmerzlevel hoch genug ist“. Nicht viele von uns mögen Veränderungen, einfach nur um etwas Neues zu lernen, und würden auch nicht viel dafür ausgeben. Entrepreneure, die nach wirklichen Schmerzpunkten suchen und Lösungen für diese finden, haben die besten Chancen die Welt zu verändern.

Meiner Meinung nach stellen richtige Schmerzpunkte für die meisten Leute weder eine neue Facebook-Oberfläche, eine neue Programmierplattform für die App-Entwicklung oder sogar das Apple iPad dar. Warum gibt es dann so viele Funding-Anfragen für Produkte dieser Art?

Wo kann man als Unternehmer, der das nächste große Ding aufziehen möchte, sonst schauen? Hier sind ein paar zentrale Treiber die Dich zu einer Idee führen, die ein Funding finden kann:

  1. Wirtschaftskrisen. Der aktuelle Zusammenbruch großer Finanzinstitute bereitet uns allen große Schmerzen, und wird Veränderungen hervorrufen. Vielleicht haben wir das bisher noch nicht in vollem Ausmaße gesehen, es sind aber Tausende Startup-Gelegenheiten für neue Produkte und Dienstleistungen, die die bisherigen ersetzen können.
  2. Irgendeine Art von natürlicher oder vom Menschen verursachter Katastrophe. Die BP Öl-Plattform im Golf, der Vulkanausbruch in Island, und aktuelle Erdbeben in Haiti und Chile zeigen, dass es große Chancen für Veränderungen im Bereich des Umweltschutzes, der just-in-time-Produktion und bei Baumaterialien gibt. In der Regel geben die Menschen erst Geld für die Schmerzreduzierung, und erst anschließend für den Kauf von Luxusartikeln, aus.
  3. Wenn die Welt kleiner wird. Wenn durch die Globalisierung und durch Technologie die Distanzen schrumpfen (Internet), werden schmerzhafte unerfüllte Bedürfnisse aufgedeckt, und es ergeben sich Chancen. Andere Länder können E-Commerce mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen ermöglichen, Fertigung bei geringen Kosten realisieren und einen riesigen Markt für neue Produkte bieten.
  4. Die Auswirkungen globaler Instabilität. Unvorhersehbare Kräfte, wie Unruhen im Mittleren Osten, können schnell Energiekosten-Rechnungen, oder die Verfügbarkeit wichtiger Produkte verändern. Viele aktuelle Möglichkeiten im Bereich der erneuerbaren Energien entstehen aus diesen Kräften, sowie aus dem Fehlen einer wirksamen Regierungskoalition zur Schonung unserer Ressourcen.
  5. Wirklich „disruptive“ Technologien. Ich höre diesen Begriff mittlerweile täglich, fälschlicherweise angewendet für neue User-Interfaces, oder eine neue Suchmaschine. Ich suche hingegen nach Dingen wie dem nächsten Internet, kalter Fusion oder einer Technologie zur Heilung von Krebs. Aktuelle „Paradigma-verändernde“ Technologien wir Handys erzeugen immer wieder große neue Gelegenheiten.

Natürlich gibt es Einschränkungen bei jeder Business-Möglichkeit. Viele der größten und offensichtlichsten haben nicht-betriebswirtschaftliche und nicht-technische Hürden, wie die folgenden:

  • Gesetzliche Vorschriften. Neue medizinische Initiativen und neue alternative Energie-Technologien können über Jahre durch Bürokratie und belanglose politischen Agenden verzögert oder festgefahren werden.
  • Bestehende Infrastruktur. Unternehmen mit riesigen Installationen und Infrastrukturen, wie etwas Öl-Produzenten oder Telekommunikations-Firmen stellen häufig große Blocker bei der Realisierung alternativer Lösungen dar, wenn diese außerhalb ihres Einflusses liegen.
  • Menschen brauchen Zeit für Veränderungen. Für die meisten Leute bedeutet Veränderung Schmerz. Daher braucht es Zeit, manchmal auch ganze Generationen, mit Bildung, Kommunikation und schrittweisem Fortschritt um Momentum aufzubauen und Ängste zu überwinden.

Professionelle Investoren wissen dies alles nur zu gut, und zögern daher Innovationen zu funden, die ihnen zu disruptiv scheinen. Natürlich kann man auf sicher setzen und eher inkrementelle, bescheidenere Innovationen machen. Es ist nichts Falsches an Bescheidenheit. Das ist das großartige daran, ein Entrepreneur zu sein. Man wählt seinen Schmerz selbst.

Marty Zwilling

Weitere Beiträge von Marty Zwilling:

___________
AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

JETZT NEU: Der StartupDigest für FrankfurtRheinMain. Erhalte wöchentlich eine Mail mit den wichtigsten Tech-Startup-Events.