Seit einem guten Monat sammelt das Frankfurter Startup SellNews, eine Internet-Auktionsplattform für den Kauf und Verkauf audiovisueller Inhalte, über das ebenfalls aus Frankfurt stammende Crowdinvesting-Portal bestBC unter http://www.bestbc.de/sellnews Investoren, die sich bereits mit 250 Euro einen Teil eines möglichen zukünftigen Erfolges sichern möchten. Achim Haas von Crowdinvestor24 hat bei Gründer und Geschäftsführer Slawomir Rybarczyk einmal zum aktuellen Crowdfunding sowie der Aufnahme von SellNews ins Inkubations-Programm der ESA nachgehakt. Wir bedanken uns bei Achim Haas für die Möglichkeit, das Interview für Euch hier bereit zu stellen (ursprünglich erschienen ist es auf crowdinvestor24.de).

Crowdinvestor24: Seit Anfang November haben Investoren die Möglichkeit sich per Crowdinvesting über die Plattform von bestBC an SellNews zu beteiligen. Warum haben Sie den bisher eher unbekannten Weg von Crowdinvesting über die Plattform von bestBC gewählt und wie ist ihr erstes Fazit?

Slawomir Rybarczyk: Crowdfunding ist eine moderne, schnelle und effektive Finanzierungsform für junge Startups. Diese Variante der Finanzierung ist perfekt für eine Internetplattform wie SellNews bei der es um einen schnellen Markteintritt geht. Schon die Idee von SellNews wendet sich nicht an eine Einzelperson oder einzelne Institution, sondern an eine breite Mehrheit. Deswegen möchten wir auch gleich viele Personen bzw. „die Crowd“ ansprechen und von Anfang an mit einbeziehen.

Da SellNews ein Startup aus Frankfurt ist wollen wir die Rhein-Main-Region unterstützen. BestBC ist ebenfalls aus Frankfurt, sehr jung und innovativ wie wir. Wir haben uns bei einem Gründertreffen in Frankfurt kennen gelernt. Sie besitzen ein großes Netzwerk und wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Expertenrat und unseren Mentoren gemacht, die uns bis jetzt sehr gut unterstützt haben.

Crowdinvestor24: Wofür werden Sie das eingesammelte Kapital verwenden?

Slawomir Rybarczyk: Nach dem erfolgreichen Funding werden wir einen Großteil der Summe ins Marketing investieren. Hier haben wir bereits eine Strategie aufgestellt mit der wir SellNews noch bekannter machen wollen und die User davon überzeugen, ihre Fotos und Videos nicht mehr auf facebook oder youtube zu verschenken, sondern bei uns uploaden und Geld verdienen. Zudem planen wir die Entwicklung von Apps und den weiteren Ausbau unserer Webpage www.sell-
news.com.

Gründer und Geschäftsführer Slawomir Rybarczyk im Interview mit Crowdinvestor24

Crowdinvestor24:  Vor kurzem wurde SellNews in das Incubations Programm der ESA aufgenommen. Was kann man sich darunter vorstellen und welchen Nutzen bietet das SellNews? 

Slawomir Rybarczyk: Aus vertragsrechtlichen Gründen darf ich hierzu leider noch nicht mehr erzählen. Tatsache ich, dass SellNews in das Inkubationsprogramm der ESA aufgenommen wurden und das SellNews Team sich sehr darüber freut, zumal es kein leichter Weg bis dahin war. Weitere Informationen über das Inkubationsprogramm und was wir gemeinsam mit der ESA vorhaben, kann man bald bei uns auf der Webpage oder auf https://www.facebook.com/sellnews lesen.

Crowdinvestor24: Worin liegen ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen um erfolgreich zu werden?

Slawomir Rybarczyk: Die Herausforderungen liegen im Innovationspotenzial und in der Lösung aktueller gesellschaftlich relevanter Fragestellungen. Wenn ein Startup diese Bedingungen erfüllt und sich sehr gut positioniert, dann hat es einen großen Teil der Herausforderungen bewältigt. Der Erfolg ist jedoch nicht garantiert. Neuen Herausforderungen begegnet man jeden Tag, denn sie fordern uns und dienen unserer persönlichen Weiterentwicklung. Zudem dürfen der Ausblick und das Ziel nicht fehlen! Die Herausforderung besteht darin, eine Strategie zu entwickeln, die langfristig gedacht und nachhaltig erfolgreich ist.

SellNews ist in den o.g. Herausforderungen sehr gut aufgestellt, denn es ist ein neues einzigartiges und innovatives Geschäftsmodell, da bisher kein vergleichbares Produkt auf dem Markt existiert. Künftig will SellNews nicht nur den Citizen Journalist verändern, sondern auch die gesamte Medienbranche revolutionieren. Es werden die Nachrichten 2.0 für das 21. Jahrhundert. Wir wollen SellNews etablieren und die Nr.1-Plattform für Bürgerjournalismus in der Welt werden.

Crowdinvestor24: Einer der Vorteile von Crowdinvesting ist der Multiplikatoreneffekt durch die „Crowd“. In welchem Umfang binden sie die zukünftigen Investoren in die weitere Entwicklung ein und in welchem Umfang findet ein Austausch statt?

Slawomir Rybarczyk: Von unserer Crowd erhoffen wir uns weiterhin beratende Unterstützung, Feedback auf das bestehende Produkt und Ideen zu Weiterentwicklungsmöglichkeiten aller Art. Wir bieten unserer Crowd regelmäßige Gespräche und Feedbackrunden an und stehen interaktiv mit ihnen in Kontakt (sell-news.com, facebook, skype, Email, Basecamp). Durch regelmäßige Gespräche entstehen auch sehr viele weitere Kontakte und Anfragen über das Produkt bei denen wir auch wertvolle Tipps, Anregungen und Ideen erhalten. Wir brauchen auch genau diese Crowd um uns optimieren zu können, denn sie sind sehr kritisch und wir wollen ein Produkt schaffen, dass jedem gefällt.

Crowdinvestor24: In 2014 möchten Sie schon ein Ebit von circa 0,5 Mio. € erwirtschaften. Nach heutigem Stand sehr ambitioniert, welche Nutzerzahlen und Transaktionsvolumen werden benötigt um solch ein Ergebnis erzielen zu können?

Slawomir Rybarczyk: Was die Umsatzerwartungen angeht ist zunächst zu erwähnen, dass SellNews Ende 2013 in ein weiteres europäisches Land expandieren will. Im Sommer 2014 wird der SellNews Profi-Bereich gelauncht mit vielen Features und im Herbst 2014 wird in ein weiteres europäisches Land expandiert. Um die Zahlen greifbarer zu machen ist hier als Beispiel der November 2014 dargestellt, wie er geplant ist:

Im Amateurbereich planen wir mit 7.500 eingestellten und 750 verkauften Fotos. Bei den Videos sind die Zahlen etwas geringer, hier rechnen wir mit 1.875 eingestellten und 750 verkauften Videos.

Im Profibereich, dieser kann auch Semiprofis beinhalten oder User, die viel Content anbieten, sehen die Zahlen wie folgt aus. Hier rechnen wir mit 600 registrierten Usern. Ein User verkauft durchschnittlich pro Monat 3 Fotos und 1,5 Videos.

Die Werte sind mit konservativen Auktionspreisen gerechnet, Hochpreisauktionen mit exklusivem Inhalt sind nicht berücksichtigt.

Crowdinvestor24: Herzlichen Dank für das Interview. 

 

Vielleicht interessiert Euch auch:

___________
AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

JETZT NEU: Der StartupDigest für FrankfurtRheinMain. Erhalte wöchentlich eine Mail mit den wichtigsten Tech-Startup-Events.