In ungewöhnlich offener Art und Weise beschreibt die Wiesbadener iOS-Spieleschmiede Spielhaus in einem Blogbeitrag, wie es bei der Entwicklung ihres letzten Spiels CowBird gescheitert ist.

Monate harte Arbeit sowie viel Geld sind in die Entwicklung eines Spiels geflossen, das nun zwischen 0 und 1 Verkäufen über den AppStore pro Woche nicht hinaus kommt.

Der Artikel ist in verschiedener Hinsicht eine Leseempfehlung. Zum einen in Bezug auf die gesamte Herangehensweise in der Entwicklung, bei der die Wiesbadener trotz Bedenken der ersten Tester stets überzeugt waren, dass es an den noch nicht ausgefeilten Grafiken oder dem noch nicht perfektionierten Spielfluss liegt. Lean Startup lässt grüßen.

Zum Anderen in Bezug auf die Aussagen von Stefan und Trung, dass sie sich in Zukunft wieder stärker von ihrer Leidenschaft leiten lassen werden, anstatt auf vermeintliche Erfolgskriterien für iOS-Spiele zu setzen.

Aber lest selbst: Tell Me Cow Bird – What Went Wrong?

___________
AKTUELLE NEWS AUS DER GRÜNDERSZENE DES RHEIN-MAIN-GEBIETS?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.
Kennst Du auch schon das Forum der Gründerszene Rhein-Main und die Interviews von Gründerleben.com?