Mit der „Social Selling Community“ Pippa&Jean meldet sich der E-Business-Pionier und Gründer von BuyVIP Gerald Heydenreich in der Startup-Szene zurück. Das Unternehmen bietet innerhalb einer geschlossenen Community eine Kombination aus E-Commerce, Social Media und Direktvertrieb. Damit soll insbesondere Frauen ein erfolgreicher Start in die Selbständigkeit ermöglicht werden. Mittelfristig sollen 100.000 sogenannte Style Coaches gewonnen werden, um zunächst Schmuck, bald auch Accessoires und weitere Lifestyle-Artikel zu präsentieren.

Gerald Heydenreich, Gründer von Pippa&Jean
Gerald Heydenreich, Gründer von Pippa&Jean

Verknüpfung von Online- und Offline-Aktivitäten

Gerald Heydenreich erklärt die geplante Vernetzung von Online- und Offline-Aktivitäten so: „Bei Pippa&Jean nutzen wir die Vorteile des E-Commerce und von Social Media und lassen diese zu jedem Zeitpunkt direkt in die Vertriebsarbeit unserer Style Coaches einfließen. Jeder unserer Style-Coaches hat eine personalisierte Online Boutique, die jeweils einer geschlossenen Community an registrierten Nutzerinnen zugänglich ist. Zusätzlich werden unsere Produkte auf sogenannten Style-Partys persönlich präsentiert. So wird das Onlineshopping weniger anonym und erlebbarer. Denn durch die Kombination der personalisierten Onlineshops mit den Style Partys entsteht ein direkter persönlicher Kontakt zwischen Endkundin und Style Coach“.

Adressiert werden modebegeisterte Frauen, die sich ihre Arbeitszeit gern selbst einteilen möchten und so die Chance bekommen, ohne das sonst übliche Risiko in die Selbständigkeit zu starten – und dabei ihre soziale Kontakte und Netzwerke für ihren Erfolg zu nutzen.

Die Leitung des Startups – mit großer Erfahrung

Bereits mit 25 Jahren gründete Heydenreich sein erstes Unternehmen, einen Anbieter für internetbasierte Einkaufsaktivitäten und Lösungen für den strategischen Einkauf (Portum AG). Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich das Unternehmen zu einem der führenden europäischen E-Sourcing-Anbieter mit einem Handelsvolumen von mehr als 10 Milliarden Euro, bevor es im Jahr 2006 an IBX/CapGemini verkauft wurde. Aus der B2B Welt wechselte er in die B2C Welt und startete gemeinsam mit Gustavo Garcia Brusilovsky das Unternehmen BuyVIP, eine exklusive E-Commerce Shopping Community im Fashion- und Lifestyle-Bereich. Das Unternehmen wurde 2010 an Amazon verkauft und hat heute mehr als 7 Mio. Mitglieder.

An Heydenreichs Seite in der Geschäftsleitung von Pippa&Jean steht Annette Albrecht-Wetzel, die das Dilemma Familie und Beruf unter einen Hut bringen zu wollen, nur zu gut kennt: Nach ihrer internationalen Marketingkarriere bei einem globalen Konsumgüter-Unternehmen mit Stationen in Mailand, New York und Hamburg, legte sie nach der Geburt ihrer zwei Töchter eine Pause ein. „Kinder und Karriere optimal zu verbinden ist leider immer noch sehr schwierig in Deutschland. Deshalb suchte ich eine Möglichkeit, für motivierte Frauen eine echte Alternative zu schaffen, mit genügend zeitlicher Flexibilität und wirklich lukrativen Möglichkeiten. Mit Pippa&Jean schaffen wir die Chance für Frauen, ihre Leidenschaft für Mode und Schmuck für eine erfolgreiche, freudvolle Erwerbsmöglichkeit zu nutzen“.

Die Vision – 100.000 Frauen in die Selbstständigkeit begleiten

„Mit unserer Kombination aus ‚online und offline Erlebnis’ bieten wir einen echten Mehrwert für die Kundinnen“ sagt Heydenreich. „Unsere Vision ist es, mittelfristig 100.000 Frauen auf dem Weg in die Selbständigkeit zu begleiten. Unsere Style Coaches konzentrieren sich auf das, was viele so gut können: Produkte begeistert präsentieren und anderen Frauen Stylingtipps geben. Wir kümmern uns um den Rest.“

Albrecht-Wetzel und Heydenreich glauben fest an ihre Kraft als Team, das bereits zum Start mehr als 20 hochmotivierte Spezialisten mit Sitz in Frankfurt am Main und Hamburg umfasst. Wir werden die Entwicklung des Startups weiter verfolgen.

___________
DU MÖCHTEST RHEIN-MAIN-STARTUPS UNTERSTÜTZEN?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.