Das vermutlich beliebteste regelmäßige Treffen von Web-Aktivisten im Rhein-Main-Gebiet findet am 13.2. bereits zum 35. Mal statt: Der Webmontag Frankfurt.

Die in der Region gut bekannten und vernetzten Organisatoren Darren Cooper und Ali-Pasha Foroughi schaffen es immer wieder, für spannende Referenten und eine volle Brotfabrik zu sorgen. Auch diesmal sind wieder über 100 Besucher angemeldet.

Diese erwartet ein gewohnt breites Spektrum an Themen. Von Usability über Software Craftsmanship bis hin zur Entwicklung von mobile Apps sind verschiedene Präsentationen angekündigt. Auch das Networking kommt bei den Webmontagen nicht zu kurz. So lassen sich vor den Präsentationen, während der Pause und auch im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung interessante Leute aus der regionalen Web-, Startup- und Mobile-Szene kennenlernen.

Die Besucher des Webmontag Frankfurt #35 können sich auf diese Agenda freuen:

  • 19:00 Ankommen, Tach sagen, Drinks bestellen.
  • 19:30 StandUp Präsentationen (max 15 Minuten) vorab und ohne besondere Reihenfolge:
    • Abenteuer Chromebox – was wurde eigentlich daraus? / Andreas Kiebs
    • Software Craftsmanship oder Was haben Klempner und Software Entwickler gemeinsam? / Benjamin Reitzammer
    • Building mobile html5 apps with GWT and Phonegap / Daniel Kurka
    • Fail Deadly. Usability of Mission Critical Systems / David Weichert
  • 22:00 Networking

Die Anmeldung kann über das XING-Event oder über die Website des Webmontag Frankfurt erfolgen.

___________
DU MÖCHTEST RHEIN-MAIN-STARTUPS UNTERSTÜTZEN?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.