Wie bekomme ich meine in Berlin über eBay ersteigerte Couch möglichst kostengünstig nach Wiesbaden? Auf solche Speditionsaufträge hat sich das Auktionsportal Shiply spezialisiert. Seit zwei Jahren ist das Online-Angebot von Shiply aus Großbritanien auch in Deutschland zu finden und hat sich in Frankfurt am Main niedergelassen.

So stellt Shiply selbst sein Konzept vor:

Das bei eBay ersteigerte Sofa passt nicht in die Familienkutsche? Das Pferd muss zum Turnier ans andere Ende der Republik? Und das Segelboot für den Sommerurlaub an die Adria?
Kein Problem, schließlich gibt es Shiply, Deutschlands Online-Transportmarktplatz. Auf Shiply lassen sich schnell und einfach kostengünstige Transportmöglichkeiten innerhalb Europas finden.
Wie auf eBay können bei Shiply Artikel eingestellt werden. Transportunternehmen mit freien Kapazitäten bieten anschließend auf die Durchführung des Transports dieser Artikel.

Die Startseite des Frankfurter Anbieters Shiply.de
Die Startseite des Frankfurter Anbieters Shiply.de

Ein spannendes Konzept für beide Seiten, eine echte Win-Win-Sitation für die Endkunden und für die Speditionsunternehmen kann so entstehen. Für die Speditionsunternehmen fallen auf Shiply keinerlei Registrierungsgebühren oder sonstigen laufenden Kosten an. Es wird lediglich eine Gebühr in Abhängigkeit vom Auftragswert erhoben. Somit müssen Transportunternehmen keine langfristigen Verpflichtungen eingehen und können nur bei Bedarf von Shiply Gebrauch machen.
Für Auftraggeber ist die Nutzung von Shiply immer kostenlos. Auftraggeber können sich somit sicher sein, immer nur den akzeptierten Gebotsbetrag zu zahlen.

Drücken wir dem Deutschland-Team von Shiply die Daumen, dass das Konzept aufgeht und sie ein erfolgreiches Geschäft im Herzen des Rhein-Main-Gebiets aufziehen.

___________
DU MÖCHTEST RHEIN-MAIN-STARTUPS UNTERSTÜTZEN?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebook, abonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen.