Wie netzwertig und deutsche startups berichten, steht das Frankfurter Startup Dailyplaces zum Verkauf, nachdem es vor einigen Wochen einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen musste. „Das Amtsgericht Frankfurt am Main hat am 08.08.2011 die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen der Dailyplaces GmbH angeordnet und Dr. Robert Schiebe zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt“ lautet die Information auf der Internetseite des Insolvenzverwalters. Bis zum 19. September können Angebote für das mobile Social Network, das etwa 45.000 Mitglieder zählt, abgegeben werden.