Schlagwort-Archive: Reto Kiefer

Die beliebtesten Beiträge 2011

Erst im August 2011 ist Rhein-Main-Startups gestartet, wir möchten aber dennoch einmal die letzten Monate im Jahr 2011 Revue passieren lassen. Dafür schauen wir uns einmal an, welche Artikel aus seit dem Start besonders hohen Zuspruch gefunden haben.

  1. Das älteste Kundenbindungsmittel von Einzelhandel und Gastronomie wird digital: Das Interview mit cocamo-Gründer Tobias Enders war der beliebteste Beitrag diesen Jahres. Das Wiesbadener Startup bietet eine „digitale Stempelkarte“ per App.
  2. 2. Twittwoch Rhein-Main mit hochkarätigen Referenten und toller Location: Am 28. September fand in Wiesbaden der 2. Twittwoch Rhein-Main mit Vorträgen von Daniel Backhaus, Holger Schmidt und Ossi Urchs statt. Die Event-Reihe Twittwoch hat sich unter Federführung von Sascha Hüsing, Stephan Fink und Nico Kirch fest in der Rhein-Main-Region verankert.
  3. Ein paar Impressionen vom Barcamp Mainz 2011: Das Barcamp Mainz im Herbst diesen Jahres war ein weiteres Highlight für die Region.
  4. Rückblick auf den Webmontag Frankfurt #33: Bereits lange etabliert ist der Webmontag Frankfurt, Ali Pasha Foroughi und Darren Cooper sei Dank! Auch im neuen Jahr gibt es dort wieder eine bute Mischung von Vorträgen rund um die Webszene.
  5. Neues von Spielhaus, der Wiesbadener Apple-App-Schmiede: Die Neuigkeiten der App-Schmiede Spielhaus von Sorin Stefan Nicolin und Chi Trung Tran haben es auf Platz 5 geschafft.
  6. SEOs Rhein-Main gemeinsam zur SEO CAMPIXX 2012: Zuspruch fand auch die Aktion von Dennis Hain, eine gemeinsame Anfahrt zur SEO CAMPIXX 2012 zu organisieren.
  7. Startup Weekend Rhein-Main für Juni 2012 geplant: Darren Cooper, Reto Kiefer und Mario Hachemer bringen ein neues Veranstaltungsformat in die Region. Im Juni 2012 soll das Startup Weekend in Frankfurt stattfinden.
  8. 3. Twittwoch Rhein-Main beleuchtete Nutzung und Einsatz von Social Media bei Medien: Auch der 3. Twittwoch Rhein-Main, der in Mainz stattfand, hat es in die Top10 geschafft. Michael Umlandt, Lutz Eberhard und Hans-Dieter Hillmoth diskuttierten eifrig über den Einsatz der Sozialen Medien bei Medienunternehmen.
  9. Insider-Einblick in Business-Angel Matchings: „Gründerheld“ Oliver Schmidt liefert Einblicke in die Business Angel Matchings des Business Angels RheinMain e.V..
  10. Ein neuer CoWorking-Space in Mainz – Interview mit Co-Gründer Johannes Treitz: Am 1.3. eröffnet am Schillerplatz in der Mainzer Innenstadt ein neuer CoWorking-Space. Das Interview mit dem Co-Gründer Johannes Treitz schafft es auch noch in die Top10 der beliebtesten Beiträge.

Mit diesem Rückblick verabschieden wir Euch aus dem Jahr 2011 und begrüßen ein neues Jahr mit vielen neuen Chancen. Bleibt uns treu, informiert uns über Eure neuen Projekte und falls Ihr mögt, reicht einen Gastbeitrag ein.

 

Einige weitere interessante Auswertungen über dieses Blog findet Ihr hier.

___________
DU MÖCHTEST RHEIN-MAIN-STARTUPS UNTERSTÜTZEN?
Schenke uns Dein „like“ / „gefällt mir“ bei facebookabonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen. Du kannst auch einen Gastbeitrag schreiben oder Informationen über Dein Startup einreichen.

About these ads

Startup Weekend Rhein-Main für Juni 2012 geplant

Startup WeekendDie nimmermüden Mit-Initiatoren des Barcamp Rhein-Main, Darren Cooper und Reto Kiefer, kündigen gemeinsam mit Mario Hachemer für den Juni im neuen Jahr ein spannendes Event an: Das Startup Weekend Rhein-Main.

Die genauen Daten zu diesem Event stehen noch aus, ich werde bald versuchen, mehr Informationen von den Initiatoren einzuholen und hier zu veröffentlichen. Beim internationalen Format Startup Weekend geht es darum, Startup-Ideen vorzustellen und andere davon zu überzeugen, an dem Wochenende mit an dem Konzept zu arbeiten. Am Sonntag werden dann der Businessplan, Prototypen und was sonst noch so am Wochenende erarbeitet wurde vorgestellt und durch eine Jury Feedback gegeben.

Aktualisierung am 27.11.: Mario Hachemer mit bei den Organisatoren aufgenommen.
___________
DU MÖCHTEST RHEIN-MAIN-STARTUPS UNTERSTÜTZEN?
Schenke uns Dein “like” / “gefällt mir” bei facebook, abonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen.

Twittagessen in Wiesbaden am 24.11.11

Ein leckeres Mittagessen und dabei interessante neue Kontakte schließen? Das ist wieder am 24.11. ab 12.30 Uhr in Wiesbaden beim Twittagessen möglich. Wie beim letzten Mal findet dieses im neu eröffneten Bastian in der Kirchgasse/Ecke Rheinstraße statt.

Beim letzten Twittagessen in Wiesbaden konnten etwa 12 Teilnehmer begrüßt werden, wobei diese vornehmlich beruflich in der Internetszene tätig sind. Dies ist aber keine Anforderung für eine Teilnahme.

Bereits angekündigt haben ihr Kommen Oliver Schmidt (Gründerheld, vormals bei DailyPlaces), Roman Engel (Daubit), Reto Kiefer (Screenion) und ein Teil des Teams von TwentyFeet.

Anmeldung über die Internetseite von Twittagessen

___________
DU MÖCHTEST RHEIN-MAIN-STARTUPS UNTERSTÜTZEN?
Schenke uns Dein “like” / “gefällt mir” bei facebook, abonniere unseren RSS-Feed und nutze die Sharing-Funktionen unter unseren Beiträgen.

“Wir möchten nicht, dass unsere Kunden in Probleme hineinlaufen” – Reto M. Kiefer von der Wiesbadener Social Media-Agentur Screenion im Interview

Screenion ist eine Full Service Agentur für Social Media und einer der ersten Anbieter von Social Media Audits auf dem deutschsprachigen Markt. Das Unternehmen wurde 2010 in Wiesbaden gegründet. Wir sprachen mit dem Gründer Reto M. Kiefer.

RMS: Zunächst einmal: Wer bist Du und was machst Du?

Reto M. Kiefer: Mein Name ist Reto Kiefer und ich arbeite seit mehr als 13 Jahren als IT Berater, Projektmanager und Entwickler im Rhein-Main Gebiet. Ende 2009 habe ich mit Kollegen aus der klassischen PR die Screenion GmbH gegründet, um unseren Kunden sowohl technisch als auch inhaltlich anspruchsvolle Dienstleistungen rund um Social Media anbieten zu können.

RMS: Was unterscheidet Screenion von anderen Social Media Agenturen?

Reto M. Kiefer: Wir haben gesehen, dass viele Firmen unsicher im Umgang mit Medien wie Facebook, Twitter oder YouTube sind. Hier bieten wir mit Angeboten wie dem Social Media Audit, unserer Toolbox und einem ergebnisorientierten Seminarprogramm Abhilfe.

RMS: Wie nehmt Ihr Unternehmen ihre Unsicherheit im Umgang mit Social Media?

Reto M. Kiefer: Indem wir Informiertheit, Transparenz und damit eine Entscheidungsgrundlage für etwaige weitere Schritte schaffen.

RMS: Was versteht Ihr unter dem „Social Media Audit“, dass Ihr anbietet?

Reto M. Kiefer: Das ist eigentlich ganz einfach: Wir sind so etwas wie der TÜV bei Autos. Wir schauen uns an, wie ein Unternehmen im Web 2.0 dasteht.

RMS: Kann ich als Kunde Screenion nach dem Audit bitten, mir Empfehlungen für weitere Schritte zu geben?

Reto M. Kiefer: Ja. Wir verstehen uns nicht nur als unabhängige Beobachter und Analysten, sondern beraten unsere Kunden auch in punkto Strategie.

RMS: Wieso legt Ihr so großen Wert auf das Thema Krisenkommunikation?

Reto M. Kiefer: Wir möchten nicht, dass unsere Kunden in Probleme hineinlaufen. Deshalb legen wir so viel Wert auf Grundlagen wie ein Monitoring, Issues Management, etc. Screenion wird seinen Kunden immer sagen, wenn wir in den Tiefen des Web 2.0 potentielle Probleme für die Zukunft erkennen.

RMS: Was verbirgt sich hinter Eurem Programm Fit for Facebook?

Reto M. Kiefer: Mit Fit for Facebook gehen wir in die Schulen und sensibilisieren Schüler und Lehrer für Chancen und Risiken des Social Web. Hierin sehen wir ein Stück weit unsere unternehmerische Verantwortung.

RMS: Wie beurteilst Du den Gründungsstandort Rhein-Main? Ist die Region eine gute Gegend für Startups?

Reto M. Kiefer: Das Rhein-Main-Gebiet ist natürlich sehr heterogen. Die Standortbedingungen in Wiesbaden sind anders als in Frankfurt oder Mainz. Wir sind jedoch sehr glücklich mit unserer Wahl und fühlen uns hier wohl.

RMS: Was würdest Du Dir für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen im Rhein-Main-Gebiet wünschen?

Reto M. Kiefer: Im Vergleich zu anderen Gründerregionen gibt es nur sehr beschränkte Fördermöglichkeiten für Neugründungen. Das stelle ich mir besonders für studentische Start-ups dann sehr schwierig vor. Bei den weichen Standortfaktoren hingegen ist Rhein-Main wieder besser aufgestellt.

RMS: Zum Abschluss: Du bist ja auch aktiver Organisator verschiedenster Usergruppen und Events. Was können wir in dem Bereich als nächstes von Dir erwarten?

Reto M. Kiefer: Zu den nächsten Terminen in meinem Kalender gehört das Barcamp Rhein-Main 2011 am 19. und 20. November in Mainz, für das die Vorbereitungen schon jetzt auf Hochtouren laufen. Wir geben zudem mit unserer Agentur den Startschuss für das Programm Fit for Facebook, in dessen Rahmen wir Schüler, Eltern und Lehrer für die Chancen und vor allem Risiken von sozialen Netzwerken sensibilisieren wollen.

RMS: Vielen Dank für das Gespräch, Reto!

Web Montag in Frankfurt am 12.09.2011

Am 12.09. findet in Frankfurt der nächste Web Montag statt. Web Montag bringt Anwender, Entwickler, Gründer, Unternehmer, Venture Capitalists, Forscher, Web-Pioniere, Blogger, Podcaster, Designer und sonstige Interessenten zum Thema Web 2.0 (im weitesten Sinne) zusammen. Es ist eine gute Plattform für Gründer und Startups, die Kontakte in der Branche knüpfen möchten.

Agenda

  • 19:00 Ankommen, Tach sagen, Drinks bestellen.
  • 19:30 StandUp Präsentationen (max 15 Minuten) vorab und ohne besondere Reihenfolge:
    • Fablab (Ton Zijlstra)
    • Social Monitoring (Reto Kiefer)
    • Kanban – das neue Scrum? (Andreas Demmer)
    • Neue JavaScript-Frameworks (Evgenij Terehov)
    • To be continued…
  • 22:00 Networking

Location

Brotfabrik, Saal
Bachmannstraße 2 – 4, 60488 Frankfurt (Hausen)
Web: Brotfabrik

Weitere Informationen zum Termin:

Nachtrag vom 13. September: Andreas Demmer bietet in seinem Blog einen Rückblick auf den Webmontag und das Video von seinem Vortrag über Kanban. Einen weiteren Rückblick gibt es bei twick.it. Videos sollen in Kürze bei blip.tv veröffentlicht werden, die Präsentationen bei Slideshare.

Screenion bietet neue Social Media Seminare an

Wer sich in Foren, Blogs und sozialen Netzwerken sicher bewegen möchte, sollte sich methodisch damit beschäftigen. Die Screenion GmbH aus Wiesbaden bietet nun Seminare an, in denen die Teilnehmer die relevanten Plattformen und Instrumente kennenlernen können. Profis lehren dabei, wie die Mechanismen und Gepflogenheiten sind.

Derzeit sind die folgenden Seminare zum Einsatz von Social Media in Unternehmen und Organisationen geplant:

  • Social Media für Entscheider
  • Best Practices – gewinnbringender Einsatz von Social Media

Konkret wurden vorerst vier Termine angesetzt:

Seminar: Best Practices – gewinnbringender Einsatz von Social Media (2 Tage)
Frankfurt: 8. und 9. November 2011
Zürich: 22. und 23. November 2011

Seminar: Social Media für Entscheider (1 Tag)
Frankfurt: 10. November 2011
Zürich: 24. November 2011

Um eine produktive Arbeitsatmosphäre zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl jeder Veranstaltung begrenzt.
Auf Anfrage bietet Screenion auch Inhouse-Schulungen an.

Mehr Informationen zu den Social Media Seminaren bei Screenion